Lingualspange im OK und Keramikbrackets im UK

Dieses Thema im Forum "Zahnspangen-Tagebücher" wurde erstellt von Anja-72, 23 August 2020.

  1. Anja-72

    Anja-72 Member

    Hallo Marsie,
    warum darfst du denn nicht abbeißen? Ist das nur, damit die Brackets nicht kaputtgehen oder sind die Schneidezähne vielleicht durch die Behandlung zu locker?
    Ich weiß nicht, ob ich nachts immer noch knirschen "kann" . Das bekomme ich ja im Schlaf nicht mit. Allerdings habe ich mir schon zweimal nachts in die Wange gebissen. Genau an der Stelle, die auch tagsüber beim Reden hin und wieder zwischen die Zähne/ Brackets gerät. Aber auf jeden Fall presse ich die Zähne tagsüber nicht mehr aufeinander, weil die gerade auch gar nicht aufeinander passen. Wenn mir die Spange dabei hilft, diese blöde Angewohnheit zu unterlassen, wäre das schon ein kleiner Teilerfolg.
    Liebe Grüße
    Anja
     
  2. marsie

    marsie Active Member

    HI,
    Abbeißen soll ich nicht, damit die Brackets nicht abgehen. Aber auch wenn ich wollte, könnte ich nicht, denn die Bracketsgehen fast bis an die Zahnkante runter und stehen ein bisschen nach innen weg - so gibt es keine Schneidefläche. Das ist aber nicht wichtig, Brot kleinschneiden oder zupfen ist völlig problemlos.
    Zähne sind Diven ;-). Dauernd fest aufeinanderbeißen ist schlecht. Gar nicht beißen ist auch schlecht. Kann man es denen denn gar nicht recht machen ;-)?
    Ales Gute
    marsie
     
  3. Anja-72

    Anja-72 Member

    Eine Frage an die "Profis" unter euch: Sagt mal, bilde ich mir das nur ein oder spannt sich der Bogen bei Kälte an bzw. zieht sich zusammen? Immer, wenn ich Eis esse, was im Moment ziemlich oft vorkommt, habe ich das Gefühl, das auf einmal viel mehr Druck auf ziemlich allen Zähnen liegt. Das dauert aber nur solange an, bis es im Mund wieder warm geworden ist, ich also mit dem Eis essen fertig bin. Und es betrifft auch nur die Lingualspange. Habt ihr diesbezüglich die gleichen Erfahrungen gemacht und woran liegt das? Falls ich mir das nicht nur einbilde ;-)
    Liebe Grüße
    Anja
     
  4. marsie

    marsie Active Member

    Hallo Anja,
    das ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Weder beim Eis essen noch mit kalten Getränken. Theoretisch kann sich Metall bei Kälte zusammeziehen, aber ob das so schnell geht? Tut mir leid, ich habe keine Antwort für dich.
    lg
    marsie
     
  5. RM2017

    RM2017 Active Member

    Falls Du thermoelastische Bögen hast, müsste es sich genau umgekehrt anspüren, bei Kälte dehnen sich diese Bögen und der Druck lässt nach (negativer Temperatur- Koeffizient).

    Meine KFO hat empfohlen, kaltes Wasser in den Mund zu nehmen, falls der Druckschmerz nach Bogenwechsel zu groß ist.

    Ich denke eher, dass Deine Zähne auf Kälte reagieren, da sie durch die Spange empfindlicher geworden sind.

    LG RM
     
  6. RM2017

    RM2017 Active Member

    Nachtrag: Wenn Du "normale" Bögen hast, kann das allerdings sein (sagt mein Mann).
    Du hast ja noch einen dünnen Bogen im OK, der nimmt Kälte leichter auf und zieht sich vielleicht zusammen, was den Druck erhöhen kann.

    Das war mein Ausflug in die Physik, die Vorlesungen waren -äh- 1975 bis 1976.....ist schon ein Weilchen her.

    LG und schönen Abend noch

    RM
     
    marsie gefällt dies.
  7. Anja-72

    Anja-72 Member

    Danke trotzdem, Marsie. Es ist eben wirklich bei jedem anders.
    Schönen Sonntagabend noch.
    LG Anja
     
    marsie gefällt dies.
  8. Anja-72

    Anja-72 Member

    Hallo RM,
    ich weiß gar nicht, was ich für Bögen habe. Da muss ich auch erstmal nachfragen, oder steht das irgendwo? Die Bögen werden ja zusammen mit den Brackets im selben Labor hergestellt. Individuell nur für mich. Aber wie gesagt, keine Ahnung, was das für welche sind. Also entweder ich habe normale, dann hat dein Mann wohl recht (Dank an Ihn), oder du liegst mit deiner Vermutung der empfindlicher werdenden Zähne richtig.
    Einen schönen Abend noch.
    LG Anja
     
  9. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hast Du schon eine Rechnung?
    Da steht dann meistens die Art der Bögen drauf.

    Ansonsten würde ich fragen, weil es Dir ja weiterhelfen kann.

    Ich habe zB gar nicht gewusst, dass Lingual- Brackets auch nicht selbstligierend sein können.
    Dachte immer im engen Innenbereich tut sich die Fizzelei mit Gummiligaturen kein KFO an.

    Vielleicht passen thermoelastische Bögen nur zu Slots, das sind die Schlösser, in die die Bögen eingelegt werden, muss ich mal googeln;).

    LG RM
     
  10. Anja-72

    Anja-72 Member

    Sind denn deine Lingualbrackets selbstligierend? Meine ja wohl nicht, wenn da Gummis da sind. Da siehst du es mal wieder... jeder kann hier immer noch etwas dazu lernen, egal, wie lange er schon Spangenträger ist. Das finde ich echt klasse.
     
  11. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo @Anja-72 !

    Ich hatte Außen- Brackets, im OK mittig Keramik, seitlich und im UK Metall- Brackets.
    Sie waren selbstligierend (was ich nicht immer als angenehm empfand) und mit thermoelastischen Bögen, zumindest am Anfang.
    Die Vierkantbögen sind dann schon ein anderes Kaliber.

    Seit Ende März habe ich fixe geklebte Drahtretainer im OK und UK, jeweils von Eckzahn zu Eckzahn.
    Zusätzlich setze ich nachts lose Retaine ein.
    Die aktive Phase dauerte 2 Jahre und 4 Monate (und das war schon die zweite Regulierung).
    Retainer werde ich noch im Seniorenheim tragen;).

    Ich freue mich immer über die neuesten Berichte von Dir und den anderen Usern hier im Forum:).

    LG RM
     
  12. Bea83

    Bea83 Member

    Jaaaaaa, Anja! Das ist bei mir auch so! Ich trinke oft Wasser mit Esiswürfeln und dann zieht sich der ganze Draht zusammen! Seltsamerweise aber nur im Oberkiefer!
     
  13. marsie

    marsie Active Member

    Hm, ich hab nur Innenbrackets und die sind mit lauter Gummis angemacht. Muss ich jetzt meine KFO bzw. ihre Helferlein bemitleiden ;-)?
    lg
    marsie
     
  14. RM2017

    RM2017 Active Member

    @marsie

    Ich bin da von einer Fehlinformation ausgegangen. Dachte wirklich, dass alle Lingual-Brackets selbstligierend sind und mit thermoelastischen Bögen kombiniert werden.

    Erst von Dir, @Bea83 und @Anja-72 hab ich erfahren, dass auch diese Brackets nichtselbstlegierend angewendet werden können und eben mit Gummiringerl anligiert werden.

    Die KFO- Angestellten tun mir nicht leid, wenn sie da herumkletzeln müssen, sie bekommen ja ihr Gehalt dafür.
    Was mich ärgert: Der Patient zahlt auf für selbstligierende Brackets, damit die KFOs leichter und schneller arbeiten können.

    Verkauft wird einem das mit "kürzerer, effektiverer und schmerzärmerer Behandlungszeit".
    Echte Beweise dafür fehlen eigentlich noch....aber vor allem Eltern von Zahnspangen- Kindern wird gern ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn sie "nur"die Krankenkassen- Version bezahlen wollen.

    Sorry, das ist OT, aber doch interessant.

    LG RM
     
  15. marsie

    marsie Active Member

    Ja, wegen des finanziellen Auskommens von ZahnärztInnen und KieferorthopädInnen müssen wir uns keine Sorgen machen :).
    lg
    marsie
     
  16. Anja-72

    Anja-72 Member

    So, die ersten 4 Wochen sind um und ich weiß nicht, ob es nur Einbildung ist.... Es kommt mir so vor, als hätte sich oben schon minimal was verändert. Der eine rechte Schneidezahn (keine Ahnung, welche Nummer der hat) scheint schon ein bisschen vorgekommen zu sein. Was meint ihr? Ist das nach so kurzer Zeit überhaupt möglich? Seht ihr das auch?
    Ansonsten geht es mir mit der Spange sehr gut. Keine Schmerzen, keine Druckstellen. Zweimal habe ich mir allerdings mit einer Zwischenraumbürste den Bogen hinten herausgerissen, weil ich etwas zu grob war. Das war aber zum Glück kein Problem, er ließ sich einfach wieder reinstecken.
    Gestern habe ich den ersten Restaurantbesuch hinter mich gebracht. Gebratene Forelle mit Petersilienkartoffeln! Es ging alles wunderbar zu essen, ABER: Die Zunge wusste irgendwann nicht mehr, war das eine Fischgräte oder der Bogen der Lingualspange? Ich musste mir also ein paarmal ganz heimlich mit den Fingern im Mund herumfummeln... Na und wie Petersilie zwischen Keramikbrackets aussieht, könnt ihr euch sicher vorstellen. Alles nicht so schlimm, die Zahnputzausrüstung ist in der Handtasche ist immer dabei.
    Und die Hauptsache ist, es hat super geschmeckt und war ein schöner Abend.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anja
     

    Anhänge:

  17. Bea83

    Bea83 Member

    Jepp, die Veränderung sehe ich auch! Oben wie unten! Klar kann das sein. Bei mir war nach gerade mal 14 Wochen alles gerade . Das ist schon krass wie schnell das geht. Habe meine Spange jetzt seit 4 Monaten erst und könnte meinetwegen schon alles so lassen :cool:
    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und bin gespannt auf weitere Veränderungen!

    LG,
    Bea
     
  18. Anja-72

    Anja-72 Member

    Danke, Bea! Dann ist also die Veränderung doch nicht nur Einbildung. Unten bemerke ich allerdings noch nichts, nur oben. Ich habe gelesen, dass die Zähne in der ersten Phase erst einmal in einen richtigen Bogen gestellt werden. Drehungen kommen später. Deshalb glaube ich nicht, dass es bei mir in 4 Monaten auch schon so aussieht wie bei dir. Und gekippte Backenzähne sind wahrscheinlich auch nicht so schnell zu bewegen. Aber das ist mir egal. Auch, wenn es länger als die geplanten 1,5 Jahre dauern würde...Ich habe den ersten Schritt gemacht und gehe den Weg bis zum Ende. Ich weiß ja, wofür
    Liebe Grüße und auch dir weiterhin alles Gute.
    Anja
     
  19. Bea83

    Bea83 Member

    Doch, der Zahn, der unten am weitesten vorsteht ist , finde ich, etwas weiter hochgewandert und der rechts daneben ist auch hochgekommen!
    Nur gerade reicht ja auch leider nicht aus- mein Biss ist katastrophal. Das wird natürlich auch noch dauern. Aber man ist ja immer froh wenn man Fortschritte sieht.
    Bei mir war das von einem Tag auf den anderen- da guckte ich in den Spiegel und dachte: hä? Das sieht ja alles ganz anders aus! Seitdem hab ich an jeder Ampel mein Gebiss im Rückspiegel kontrolliert :D
     
  20. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo @Anja-72!

    Ja, da sieht man schon deutliche Zahnbewegungen, am besten bei dem 2er im linken, oberen Quadranten, am Foto rechts.

    Die Dauer der Wanderungen der Zähne in die richtige Position hängt von vielen Faktoren ab, ist sowieso von Mensch zu Mensch verschieden.

    Deine Einstellung ist so positiv, und Du scheinst mir sehr geduldig zu sein :), die besten Voraussetzungen für Erfolg, dafür drücke ich Dir die Daumen!

    Solche Essenserlebnisse hatten wir alle schon- probier mal Raclett...

    Mit Fisch und Erdäpfeln bist Du aber auf der gesünderen Seite, ist nicht so fett.

    Dass Du den ganzen Tag ohne Zwischenmahlzeit aushalten kannst in Deinem anspruchsvollen Beruf, bewundere ich und verwundert mich.

    Ein Skyr, Gemüsebreichen, Suppen könntest Du doch essen und danach müsste Mundausspülen genügen?

    Nicht, dass Du uns vom Fleisch fällst.....

    LG RM
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden