Noch keine Spange

Dieses Thema im Forum "Lingualspangen" wurde erstellt von Maria85, 16 Januar 2021.

  1. marsie

    marsie Active Member

    Das hab ich schlampig geschrieben. Sie haben mir gesagt, wie lang die Vorlaufzeit für die Spangenvarianten wäre und die Tragezeit mit einem sehr ungefähren Rahmen.

    Und noch eine Ergänzung: sehen kann man die Incognito von außen wirklich nicht.

    lg
    marsie
     
  2. Chris78

    Chris78 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Maria,

    also genau das was du schreibst, erwarte ich irgendwie auch von einem Erstgespräch
    Therapievorschläge, Varianten die anwendbar sind, Dauer der Behandlung und ungefähre Kosten. vor- und Nachteile....
    also sowas sollte man doch von einem arzt erwarten können?

    Was meine Behandlugn angeht bin ich mir doch schon relativ sicher das es eine feste Spange außen wird - sehr wahrscheinlich Standard-Brackets.
     
  3. Maria85

    Maria85 Active Member

    @marsie danke für deine Erfahrungen. So was in der Art hatte ich mir ja auch erhofft aber der vom zweiten Termin gatte ich jetzt nun so gar nichts. Bin echt 0 schlauer als vorher. Sehr ärgerlich finde ich.
    Das einzigste was er mir als Frage beantwortet hat war das man scheinbar mit Spange nicht ins MRT darf das könnte evtl ein Problem sein da ich ein Hüftproblem habe was regelmäßig per MRT angesehen/ beobachtet wird.
    Das muss ich bei meiner Spangen Wahl dann wohl auch berücksichtigen.

    @Chris78 Ja das denke ich auch das man das erwarten darf bzw ich das für den Beratungstermin mir erhofft hatte. Aber gut jetzt ist es leider so und ich denke das ich diesen KFO abhaken werde. Es war z.B. in der Praxis auch so, das ich bei der Anmeldung zum Teil in die Behandlungsräume schauen konnte und wer da gerade liegt und was sie machen weil das Milchglas nicht durchgängig war. Auch war absolut nix bor den Fenstern sodass jeder aus der Fußgängerzone direkt in die erste Etage in die Praxis/ Behandlungsräume schauen konnte. Also ein wenig Privatsphäre will ich dann schon. Wenn jemand neben mir liegt und auch was gemacht bekommt ok aber die ganze Fußgängerzone!
    Ach das ist doch schonmal ein Schritt weiter als ich es bin. Wenn du schonmal weißt welches System du willst. Ich hab gestern drei Verschiedene Modele der Brakets gesehen. Standard, Komfort und Komfort Plus. Ganz ehrlich ich finde den Unterschied zwischen den Standard Brakets und dem Komfort Brakets jetzt nicht soooo gravierend. Sie sind etwas kleiner von der Fläche die auf den Zahn kommt aber etwa ähnlich dick.
    Ich hoffe, dass du dann ganz bald auch den richtigen KFO zum System findest und bald mit der Behandlung beginnen kannst.

    Ein schönes Wochenende euch.
    Gruß Maria
     
  4. marsie

    marsie Active Member

    Hallo Maria,
    also bist du doch einen Schritt weiter: du weißt, dass dieser KFO nicht Deiner wird!
    Ein Schritt nach dem anderen :)
    lg
    marsie
     
  5. Chris78

    Chris78 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Maria,

    danke, das hoffe ich doch auch. Ich bin da guten Mutes, dass sich das in den nächsten 2 Wochen klärt.
    Genau das Gleiche ist auch meine Auffassung:
    Außenliegende Brackets sieht man sowieso und das "Verstecken" lohnt sich sowieso nicht.
    Klar mögen kleinere Brackets dezenter zu sehen sein, aber man sieht es eben dennoch.
    Mir geht es dazu auch noch um den Preis, der bei einer selbst zu bezahlenden Spange ja nicht unerheblich ist. Und da hat die klassische feste Spange eben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Sie führt zum gleichen -perfekten - Ergebnis, das ist für mich wichtig.

    Natürlich wird der ein oder andere fragend schauen und sich wundern, aber ganz ehrlich : Wir leben 2021....who cares!?

    Aber ich kann auch deine Bedenken total verstehen.
    Ich schreibe zwar das ich das innerlich bereits mehr oder weniger für mir entschieden habe - glaube mir: auch ich bin von Zeit zu Zeit am zweifeln;)
    Willst du dir das wirklich "antun" - Wie wohl andere darauf reagieren in meinem Umfeld usw.
    Ich denke das ist ganz normal und es wird dir sicherlich genauso gehen.
    Im einen Moment denke ich: wäre es doch schon alles soweit und kann es nicht abwarten.
    Im nächsten denkt man: OMG, mit 42 noch rumlaufen wie ein Teenager....

    Wichtig ist immer:
    Du gehst DEINEN Weg,
    nicht den der anderen.
    Kein Anderer kann ihn für dich gehen.

    In diesem Sinne wünsche ich dir, dass du deinen Weg findest.
    Manchmal läuft man in Sackgassen (wie dein letzter KFO), dann dreht man um und geht einen anderen

    Grüße
    Chris
     
    RM2017 gefällt dies.
  6. Bea83

    Bea83 Active Member

    Hallo Maria,

    das klingt doch so, als hättest du dich bereits entschieden für Kfo Nr 1, oder ?
    Ich will jetzt keinen Blödsinn erzählen , habe aber mal gelesen , dass die KK nur eine bestimmte Anzahl an Erstgesprächen übernimmt. Irgendwann muss man das wohl selbst zahlen. Aber ist das bereits ab dem dritten Erstgespräch so? Das weiß ich nicht ! Aber sicherheitshalber würde ich bei der Kasse nachfragen!
    Meine Brackets finde ich nicht besonders groß. Sie stören mich auch nicht! Außer anfangs beim sprechen , und in den Zeiten, wo ich zusätzlich noch Gummiketten dran hatte.

    Viel Erfolg weiterhin!
    LG,
    Bea
     
  7. Maria85

    Maria85 Active Member

    Ich danke euch echt sehr für eure Ratschläge. Das ist so hilfreich, ehrlich.

    @Chris78 Im Grunde hast du völlig recht! Wir leben in 2021 und wen interessiert es schon.
    Ich wünsche mein Selbstbewusstsein wäre auch so groß! Ich finde es bei anderen gar nicht schlimm und finde es super wenn jemand so stark hinter der Entscheidung steht.
    Mein erster kläglicher Anruf beim KFO war. "Ja Hallo ich bin 35Jahre und komme mir gerade etwas dämlich vor mich wegen einer Zahnspange zu erkundigen!" ‍♀️ war schon etwas peinlich und die Dame war so furchtbar nett das ich da ja noch recht jung wäre, he he.
    Deine Worte sind da einfach Gold wert und du hast völlig recht. Niemand kann und wird den selben Weg gehen wie man selbst und das ist auch gut so. Danke dafür.

    @Bea83 Ach was, ehrlich? Das wusste ich gar nicht. Da sollte ich wohl wirklich mal nachfragen.
    Aber wenn jetzt Dienstag alles passt dann werde ich mich wohl wirklich für KFO NR 1 entscheiden. Es würde sonst nur um ein Vergleichsangebot gehen. Rausgesucht habe ich die Praxis im Netz und wer weiß erwartet mich dort das selbe wie bei KFO Nr.2. Der Vorteil von KFO Nr.1 ist einfach die Empfehlung und jemand der dort schon zufrieden Behandelt wird. Mein Neffe bekommt dort auch eine Zahnspange mit 6 Jahren sogar schon.

    Gummiketten von innen. Oh je das stelle ich mir aber sehr voll vor von innen

    Danke euch.

    Grüße Maria
     
  8. marsie

    marsie Active Member

    Hi, die Gummikette gehört zu den Dingen, mit denen ich ganz gut leben konnte. Nur ein einziges Mal bekam ich davon Aphten an der Zunge, aber dafür hat sich meine Zahnlücke deutlich geschlossen. Ohne Fleiß kein Preis ;-), gell @Chris78 , wieder 5 Euro ins Glas :D.
    lg
    marsie
     
  9. Chris78

    Chris78 Moderator Mitarbeiter

    @marsie ...ich werde hier noch arm :confused:;)
     
    marsie gefällt dies.
  10. Maria85

    Maria85 Active Member

    So zurück vom KFO Nr.1.
    Der ist echt so Mega nett. Der hat sich jetzt nochmal sicher 20min Zeit für mich genommen mit meinen Tausend Fragen/ Für und wieder etc und das wo er da sicher nicht viel für bekommt. Hab ich schon fast ein schlechtes Gewissen bei.
    Er versteht meine Bedenken zu Invisalign. Aber er rät mir trotzdem dazu (lach). Er meinte zwar es wird nicht ganz einfach werden da zum Teil Zähne um 45° in die Rotation bewegt werden müssten, aber es wäre definitiv möglich.
    Die Incognito Sache da rät er mir komplett von ab. Er hatte das selbst wohl im Erwachsenenalter und DAS wäre wirklich unkomfortabel meinte er. Dann findet er den hohen Aufwand sowohl von KFO Sicht als auch im Kosten Bereich wirklich nicht Verhältnismäßig/ Gerechtfertigt nur das man es dann nicht sieht.
    Wenn ich dann was festes haben wollen würde, was definitiv genauso gut wie Invisalign wäre dann würde er mir was von außen empfehlen. Da dann in meinem Fall Keramikbrakets weil ich ja vielleicht mit der Hüfte in der Zeit ins MRT muss. Da könnte dann der Bogen für ein paar Stunden raus und es wäre fürs MRT kein Problem.
    Beide Varianten sind etwa ähnlich teuer. Somit ist es eine reine Frage was ich will!
    Machen könnte er beides und das wichtigste ist ich muss mich wohl dabei fühlen.
    Bei einer festen Spange hat er nochmal zu bedenken gegeben, dass da immer was mit sein kann und dann muss ich immer dahin. Das wäre bei Invisalign meist oft nicht der Fall.
    Puh jetzt hab ich die Qual der Wahl und ich bin total nicht gut darin Entscheidungen zu treffen
    Eigentlich war ich ja gegen Invisalign und dann denke ich mir wen es vor ein paar Jahren noch nicht möglich war damit eine so starke Rotation zu bewerkstelligen ist das dann jetzt so gut.
    Bei einer von außen denke ich mir aber, dass das dann echt jeder sieht und vor allem wenn ich was gegessen habe.
    Schwierig. Da muss ich erstmal drüber schlafen.

    Lieben Gruß
    Maria
     
  11. Chris78

    Chris78 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Maria,

    ja lass es erstmal sacken.

    Wenn ich es richtig sehe, fühlst du dich bei diesem KFO ja sehr wohl - das ist denke ich ein wichtiger Punkt.
    Da er Incognito nicht anbietet und auch nicht empfiehlt fällt das ja für dich sowieso weg ( außer du sucht noch weiter nach einer Praxis die es anbietet)
    Bleibt für dich wenn du es denn in dieser Praxis angehen willst nur die Wahl zwischen Invisalign und Brackets.
    Du wirst sicher für beides Für und Wieder finden. Klar kann bei Brackets mal was sein, abgehen etc. Genauso gut kann aber bei einer Schiene was nicht so klappen wie vorherberechnet und dann???
    Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Selbst Invisalign sieht man, gerade für die Drehung benötigst du Attachments

    Ich kann dir nur sagen, dass egal für was du dich entscheidest: Viele werden denken - WOW, du machst etwas für deine Zähne!
    Ich habe es noch nie erlebt, dass eine Erwachsene Person wegen einer Zahnspange schräge Kommentare abgegeben hat. Im Gegenteil eher positiven Zuspruch und Bestätigung.

    Vielleicht gehst du mal vom Ende heran:
    Stelle dir mal vor wie du wahrscheinlich nach der Behandlung auf die Sache schauen wirst?
    Du hättest einen Schritt gemacht, denn sich nicht jeder traut.
    Ich denke du wärst MEGA stolz auf dich selbst, das du dich das gewagt hast. Nur Mut!!!

    LG
    Chris
     
  12. Bea83

    Bea83 Active Member

    Hallo Maria,

    schön, dass du dich beim dem KFO wohlfühlst, das ist doch schonmal gut.
    Allerdings muss ich ihm in einem Punkt widersprechen- so schlimm ist das mit der Innenliegende Spange nicht, und nur weil er damit schlechte Erfahrungen gemacht hat, heißt das ja nicht, dass es anderen auch so geht! Klar, die Nachteile habe ich ja auch schon großzügig aufgeführt, ABER ich würde sie trotzdem weiterempfehlen !
    Mit außenliegenden Brackets könnte ich persönlich mich niemals anfreunden, auch wenn sie mich bei anderen überhaupt nicht stören. Aber letztendlich muss man ja selbst damit leben :)
    Jetzt musst du nur nochmal überlegen, ob du doch mit Invisalign klarkommen könntest, oder eben doch nochmal zu KFO 2 gehst, oder sogar nochmal einen dritten ausfindig machst, der die innenliegende Spange anbietet.

    Wenn ich die Wahl gehabt hätte, ich hätte Invisalign genommen, bin aber im Nachhinein froh darüber, dass die Spange fest im Mund ist und ich mit rein- und rausnehmen nichts am Hut habe. Ich fand das bei der Schiene, die ich kurzzeitig hatte, sehr nervig.
    ABER auch das ist Geschmackssache !!

    LG & viel Erfolg weiterhin!
     
  13. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Hallo Maria!

    Musste lachen, als Du schriebst, Du hast Dich kaum anrufen getraut, wegen Deines vorgerückten Alters von 35:D.
    Was soll ich da sagen, Du könntest locker meine Tochter sein....

    An Deiner Stelle würde ich von Innen- Brackets absehen- ich weiß, das wird hier sehr konträr diskutiert- aber bei Dir sprechen 2 Fakten dagegen:
    die große Zunge, die Du so witzig veranschaulicht hast und die nach innen gekippten Zähne. Mit den Lingual- Brackets zusammen wird der Mundinnenraum noch mehr verkleinert, der KFO hat kaum Spielraum zum Hantieren.

    Invisalign bei leichten Fehlstellungen- ok. Du sprichst von gedrehten Zähnen, wird alles mühsamer und auch auffälliger in der Behandlung.
    Attachments, elastics......von unsichtbar weit entfernt.
    Das handling- gewöhnungsbedürftig. Ein Restaurantbesuch, eine Feier- schon fehlen Dir ein paar Stunden Tragezeit.
    Jeder Kaffee, jedes Essen zwischendurch- Schienen raus, reinigen, einsetzen. Das kann bei neuen Schienen auch schmerzhaft werden.

    Bleiben also Außen- Brackets auf Deiner Liste der Möglichkeiten.
    Was spricht dagegen?
    Hüft- MRT geht damit auf jeden Fall, nur Schädel- MRT funktioniert nicht.

    Dezent: Keramik- oder Kunststoff- Brackets (letztere verfärben sich leicht), erstere gibt es auch ohne Metall - slots.
    Alle Zahn-Fehlstellungen gut behandelbar, KFO kann leicht auf Unvorhergesehenes reagieren, Plan ändern....
    Du trägst sie 24 h pro Tag, bist beim Essen leicht eingeschränkt, deutlich weniger als mit Incognito.
    Du hast keinerlei Aussprache- Probleme.

    Die Aussage Deines KFOs, dass da öfter etwas kaputt gehen kann, finde ich grenzwertig.
    In 2,5 Jahren hatte ich 1x stechendes Bogenende und 1x ein abgefallenes Bracket.
    Mit SL- Brackets gibt es insgesamt weniger oft Termine.

    Preislich liegst Du deutlich günstiger, auch wenn Geld keine Rolle spielt, mit der Differenz würde ich mir nette Sachen gönnen;).

    Das sind meine persönlichen Ansichten zu Deinem Fall- ich bin kein KFO:).
    Aber: Ich hab zwei Behandlungen hinter mir und zwei Kinder, die beide Zahnspangen hatten, eines hatte volles Programm, hat nichts ausgelassen.

    Erfahrungen hab ich doch einige, verbrachte ich doch gefühlt mein halbes Leben im Wartezimmer einer KFO- Ordination oder im Behandlungsstuhl:(.

    LG RM
     
  14. Maria85

    Maria85 Active Member

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich kann euch gar nicht sagen wie Hilfreich ich euch finde, ehrlich. :)

    Ich fühle mich tatsächlich sehr wohl bei KFO nr 1. Hab mich jetzt auch dazu entschlossen dort die Diagnostik machen zu lassen. Wenn auf der Arbeit nichts dazwischen kommt wird das nächste Woche Dienstag gemacht.

    Ein bisschen Bauchschmerzen machen mir noch die Kosten. Im Grunde brauch ich da keine Bauchschmerzen haben, aber ich hab etwas Angst das aus ca 6.500-7000€ dann plötzlich 10.000€ werden z.B. Das Vertrauen in andere Menschen Menschen liegt nicht in meinem Wesen leider.
    Aber dafür wird doch dann nach der Diagnose ein genauer Kosten und Heilplan aufgestellt oder?

    Ich bin mir eigentlich fast sicher, dass ich Invisalign nicht will. Hatte zwar gestern kurz dazu tendiert es doch in erwägung zu ziehen, aber da war ich dann doch wieder schnell durch mit.
    Es würden dann also Außenluiegende Brackets und da tue ich mich tatsächlich noch etwas schwer mit mich damit anzufreunden das jeder demnächst sieht das ich ne Spange habe! Aber wenn nicht jetzt wo alle nen Mundschutz tragen wann dann? Ich denke auch das man sich recht schnell an den Anblick gewöhnt denke ich.

    Zur Lingualspange hat er natürlich nicht nur seine eigenen negativen Erfahrungen geäußert sondern auch ähnlich wie du es schreibst @RM dass ich eh schon nen schmalen Kiefer hätte und ne große Zunge und das ich dann sicher erstmal das Gefühl hätte wohin mit allem weil kein Platz mehr da ist.
    Dann meinte er das wir bei Incognito bei 10.000€ anfangen und alles was dann halt extra kommt und gewechselt werden muss kommt noch oben drauf. :confused: Äh ok. Das ist dann doch mal ne Hausnummer an Unterschied und wäre es mir wohl dann wirklich nicht Wert nur für den ästetischen Aspekt.

    @RM2017 Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf. Ich weiß es echt nicht aber ich kam mir echt sehr bescheuert vor dort anzurufen. Aber nachdem ich da in der Praxis direkt schon 3 andere viel ältere gesehen habe dachte ich mir dann auch wie bescheuert eigentlich.
    Eigentlich bin ich nämlich gar nicht oberflächlich zumindest bei anderen. Aber mit mir bin ich seeeeehr kritisch.

    Das mit dem kaputt gehen hat er gesagt weil zur Arbeit ca 80km hin und 80km zurück fahren muss um zu Hause zu sein. Dann ist dieser KFO leider nicht bei uns in der Stadt sondern nochmal ca 30min zu fahren. Bei Invisalign meinte er könnte man evtl selbst mal was feilen was einen stört aber ein Draht der pickt oder ein abgefallenes Bracket muss vom KFO angesehen werden. Er sagte aber das da in der Regel nicht oft was außer der Reihe ist, es aber mal sein könnte. Aber mein Zahnarzt hat wohl auch schon SOS Hilfe bei ner Zahnspange geleistet und würde das im Notfall wohl sicher auch provisorisch machen.

    Genau er sprach von SL= Selbstlegierend? Brackets in durchsichtig weil die nicht aus Metall sind. Dachte das es diese nur in Keramik gibt. Aber da du Kunststoff schreibst kann ich dir gar nicht sagen was von beiden er da meinte.
    Sowohl Invisalign als auch ne feste außenliegende Spange (wo ich dann jetzt im Falschen Unterforum wäre) wären laut ihm beides ähnlich Teuer. Also im Selben Preisfenster.

    Ich hätte nochmal ne Frage. Meine Mutter fragt das heute und ich konnte da keine genau Antwort zu geben. Eine kieferorthopädische Behandlung hat keinerlei Einfluss auf die Zahngesundheit oder? Also wenn man sie weiterhin gut pflegt. Meine Mutter meinte heute "nicht das dir nachher alle Zähne ausfallen wenn die so hin und her geschoben werden und sich dann lockern!" Hab ich ja noch nie gehört. Aber irgendwie fand ich die Frage dann auch gar nicht so dumm.

    Auch dir Bea und dir Chris danke ich für euren Beitrag. Hat mir sehr geholfen.

    Lieben Gruß
    Maria
     
  15. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Hallo Maria!
    Vorab- danke schön, dass Du Dich immer so schön bedankst:). Das ist unheimlich motivierend für uns, weiter zu machen.

    Ich fasse zusammen:
    Zwischen 6500 und 7000 € soll eine Behandlung mit durchsichtigen Brackets kosten.
    Vielleicht arbeitet er mit selbstligierenden Saphir- Brackets, die sind glasklar und verfärben sich nicht.
    Keine Metall- slots, gut für MRT (fürs Bogengleiten etwas schlechter).
    Die Bögen müssten beschichtet sein, um fast nicht aufzufallen, die Beschichtung löst sich manchmal, nicht so schön.
    Spätere, stärkere Bögen gibt es nur in Metallfarbe.
    Für akut anfallende Probleme solltest Du Dir einen KFO in der Nähe des Arbeitsplatzes und/oder in Wohnnähe heraussuchen.

    Ich denke, dass es Dir so wie mir geht, anfangs wollte ich nur tarnen, bald war mir das völlig egal. Man/auch frau gewöhnt sich an alles, an Zusatzbögen, an elastics, an Aufbisse,......die Angst, blöd angesehen oder gar angesprochen zu werden, verfliegt schnell.

    Teuer kommt er mir vor, Dein KFO (lies mal bei @Chris78 , da geht es auch um Preisvergleiche).

    Zahnregulierung ist GUT für Zahngesundheit. @marsie und ich "taten uns das an", um Zahnschäden und Zahnverlust im Alter zu vermeiden.

    Risiken gibt es, da muss Dich Dein KFO aufklären.
    Wurzelresorptionen, Zahnfleischrückgang,....
    Daher bin ich auch skeptisch, wenn wer punkten will mit "schneller" Ziel erreichen.
    Immerhin werden mit dosiertem Druck Entzündungen ausgelöst, die zu Knochenabbau auf der einen und neuem Knochenaufbau auf der anderen Seite führen. So funktioniert- kurz erklärt- Zahnbewegung.
    Ja, die Zähne lockern sich, anders könnten sie sich nicht bewegen.

    Die älteste KFO- Patientin, die ich kennengelernt habe, war 74. Sie wollte sich mit ihren sich verdrehenden unteren Schneidezähnen nicht abfinden.
    Sie sah aber viel jünger aus- so wie ich:).

    Nun warten wir gespannt auf Deine genaue Erstuntersuchung, auf Deinen Heil- und Kostenplan- und was der alles beinhaltet.

    Liebe Grüße
    RM
     
  16. Maria85

    Maria85 Active Member

    Klar bedanke ich mich. Warum auch nicht ;)
    Ihr wart mir bisher wirklich eine große Hilfe und das wird sicher auch so bleiben.

    Ach was ehrlich? Ich hab gerade mal ein wenig was überflogen bei Chris78 und wenn ich das recht lese, sind die 5000€ die dort genannt werden z.B. reinen Kosten für die Spange oder?
    Der Preis den ich genannt hatte ist mit den Kosten für Heil/ Kostenplan, der kompletten Diagnostik (mittels 3D Scann Abdruck) und quasi das was er glaubt was es mich kostet wenn ich morgen dort anfange und nach ca 2 Jahren dann ohne Spange da raus gehe. Bzw dann kommt ja noch das Thema wie bleiben die Zähne so.

    Ich könnte ja noch zu KFO NR 3 zur Beratung nur dann muss ich den Termin nächste Woche da absagen zur Diagnostik. Dachte nach dem blöden KFO nr 2 halt das es eh unmöglich ist das zu Vergleichen. Aber der wollte tatsächlich 200€ für die Diagnostik und der jetzige 500€ aber da es da um die Invisalign Sache ging kann da irgendwas an Kosten drin gestrichen werden sodas es etwas günstiger wird.

    Tja das ist so ne Sache! Ich Arbeite in den Niederlanden und das macht so gar keinen Sinn dort zum KFO zu gehen. Alles was dann Grenznah ist, ist fast genauso lange zu fahren wie als wenn ich Heim fahre. Das liegt echt voll blöd.
    Der blöde KFO ist übrigens der vor Ort bei mir zu Hause! Da würde ich ja dann never ever hin mit einer Fremdeingesetzten Spange.
    Aber wenn ich das so lese bei Chris und auch was Marsie so schreibt dazu, sollte ich vielleicht wirklich noch ein zweites Angebot einholen.
    Das wäre der KFO im Nachbar Ort. Hmmm

    Jetzt bin ich ja wieder verunsichert ob dieser übers
    türzte Termin zur Diagnostik heute so gut war.

    Grüße Maria
     
  17. Chris78

    Chris78 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Maria,

    also die bei mir genannten 5000€ sind ein Richtpreis des einen KFO ohne genaue Diagnostik und Heil-und Kostenplan aus dem Erstgespräch.
    Es war die Summe die der KFO mir nannte, mit der ich in etwa rechnen müsste für die gesamte Behandlung
    Die Leistungenen, welche darin enthalten wären sind:
    Diagnose, Heil- und Kostenplan, die festen Spangen Ober- und Unterkiefer für 1 Jahr
    Die Brackets wären dabei selbstligierend ind Metall oder Keramik - das macht wohl keinen nennenswerten Unterschied
    ebenfalls wäre die Retention enthalten (entweder mit Kleberetainer oder Schienen) und er meinte das die NAchkontrollen dann etwa 2 Jahre nach entfernung der Spange andauern würden.
    Also 3 Jahre Behandlung, davon das erste Jahr aktive Phase und dann eben in längeren Abständen Kontrolle der Retention.
    Wenn ich eine Belastbare Aussage zu den Kosten hier haben möchte müsste ich etwa 300 Euro für die Diagnose und den Heil- und Kostenplan machen lassen.

    Ich werde dann nächste woche Mittwoch von einem anderen KFO (bei diesem wurde die diagnostik umsonst erstellt) einen Heil- und Kostenplan bekommen.
    Dann habe ich einen ersten wirklich belastbaren Preis den ich zum Vergleich heranziehen kann.


    Auf dem Heil-und Kostenplan meines Zahnarztes (Das war meine erste Anlaufstelle, bei der meine Reise quasi begonnen hat) steht z.B. Umformung des OK mittlerer Umfang und Umformung des UK hoher Umfang.
    Bilder meiner Zähne kannst du in meinem Threat sehen... für mich als Laie finde ich es schwer das wirklich einzuschätzen.

    Du siehst du bist mit deinen Sorgen und Nöten nicht alleine - aber wir unterstützen und helfen uns gegenseitig!
    Zumindest ist es gut wenn du ein wirklich sicheres Angebot in Form des HKPs hast, da weisst du woran du dort bist. Auch wenn es erstmal Geld kostet.
    Schau erstmal was dort herauskommt.

    Liebe Grüße
    Chris
     
  18. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Hallo Maria!

    Preivergleiche sind sehr schwierig. KFOs müssen auch geschäftstüchtig sein und ihr Produkt verkaufen.
    Diagnose und Heil- und Kostenplan- Erstellung gibt es zwischen 200 und 500 €. So fängt es schon an.

    Die vorgeschnürten Pakete beinhalten Verschiedenes, mal ist das dabei, mal das andere.
    Wir Laien stehen da ratlos davor, ging mir genauso.

    Über unterschiedliche Schweregrade der Fehlstellungen wissen wir selbst nichts Genaues, die Behandlungsdauer differiert.
    Wie soll man/frau da vergleichen können- eben zB Deine Behandlung mit der von @Chris78 .

    Und im Endeffekt bleibt man/frau dort, wo das Wohlgefühl am größten ist, auch wenn es wahrscheinlich teurer wird.

    @Chris78 hat auch Recht damit, dass die Preise von Bundesland zu Bundesland, von Stadt zu Stadt.....stark unterschiedlich sind.


    Ich wollte Dich nicht verunsichern, Maria, nimm Deinen Dienstag- Termin wahr und schau, was dabei herauskommt.

    LG RM
     
  19. Maria85

    Maria85 Active Member

    Ich muss euch jetzt mal erzählen das ich die letzte Nacht nur 5h Schlaf mit bekommen habe weil ich gestern noch so lange bei Chris78 im Thread gelesen habe. He he.
    Das war echt sehr interessant aber ganz durch bin ich noch nicht ganz.

    Chris du hattest ja wirklich auch gerade erst deine ersten Termine beim KFO. Irgendwie spannend oder?
    Vor allem hast du irgendwo eine Rechnung bekommen über den Beratungstermin?
    RM schreibt ja, dass sie ihren zweiten Beratubgstermin schon selbst zahlen musste.
    Dann bin ich über die Geschichte von Bea gestolpert (lach). Ich fand das einfach super, dass dein KFO dich beim Erstgespräch erstmal skeptisch gemacht hat weil sie dich als gesamt Paket angeschaut hat. Solche gibt es wohl nicht mehr viele aber ich finde das echt gut. Wird viel zu wenig gemacht leider.
    Aber das einem das seltsam vorkommt kann ich verstehen.
    Meine Zähne sind mir eigentlich nie groß aufgefallen! Ich hatte vor 3 Jahren eine Umstellungsosteotomie der re Hüfte wegen ein Hüftdysplasie. Was soll ich sagen, seitdem verschieben sich meine Zähne bzw es fällt mir jetzt immer mehr auf. Komisch oder? Das witzige ist ohne das der KFO NR 1 das wusste hat er gesagt das sich der UK irgendwie nach re verschiebt. Fand ich ja schon spannend weil das die operierte Hüftseite ist.
    Daher finde ich das wirklich gut, dass deine KFO dich auch mal ganz angesehen hat.
    Auch dein Bericht darüber, dass sie nicht gerade die günstigste ist und du trotzdem dort geblieben bist war sehr hilfreich für mich.
    Ich werde jetzt auch einfach die Diagnostik bei KFO Nr.1 machen lassen. Und wenn es dann teurer ist als woanders dafür fühle ich mich dort gut aufgehoben und weiß ich das dieser gut mit meinem Zahnarzt zusammenarbeiten wird wenn es nötig sein wird. Die kennen sich und quatschen öfter miteinander. Da ich kein wirkliches Vergleichangebot habe werde ich es mir dann schön reden, dass es sicher überall so teuer ist. Evtl gehe ich auch noch zu KFO nr 3 in 14 Tagen aber das entscheide ich noch nach der Diagnostik.
    Kann man diese übrigens gegebenenfalls nicht mitnehmen zum anderen? Also die Röbis und Abdrücke etc? Schon dreist auf eine Art aber wenn das einer gemacht hat. Röbis geht ja auf jeden Fall.

    Ich denke ich werde noch viel weiteres lesen. Echt so hilfreich euer Forum finde ich.

    Und ähhhm ich glaube ich bin dann doch eher ein junges Kücken im Vergleich zu manch anderem hier. Hattest du wohl recht RM2017.

    Einen schönen Abend euch noch
    Gruß Maria
     
  20. Chris78

    Chris78 Moderator Mitarbeiter

    Hallo Maria,

    ja schon irgendwie spannend, da gebe ich dir recht.
    Manchmal fühle ich mich wie in meiner Jugend *lach*
    Wobei ich damals immer gehofft habe man möge mich mit einer festen Spange verschonen...so vor 30 Jahren war das gefühlt eher eine "Strafe"^^

    Bisher kamen nirgends Rechungen.
    Die erste KFO meinte das bei ihr die Erstberatung kostenlos sei.
    Der zweite hat dazu eigentlich nichts gesagt - da gehe ich auch von aus, da er mir ja ein Angebot mitgegeben hat für die Diagnosekosten.
    Der dritte hat ja jetzt sogar die Diagnose komplett kostenlos angeboten
    und zu N4. 4 gehe ich erst am Montag.

    Ich glaube aber die KFOs wollen ja an mir verdienen (das ist ja auch ihr gutes Recht) - von daher ist das erstgespräch ja ihre Werbung.
    Die wenigsten werden das berechnen und wenn, würde man es vorab auch gesagt bekommen.
    Wenn da irgendwo eine Rechnung kommen sollte würde ich mal nachfragen, wann ich darüber aufgeklärt worden bin, dass Kosten anfallen...

    Es freut mich zumindest, dass meine oft längeren Texte nicht abschreckend wirken und irgendwie doch jemandem helfen!

    Ich bin gespannt wie es bei dir weitergeht nach der Diagnostik. Bei mir liegen dnan zwischen diagnose und BEratung mit HKP zwei Wochen.
    Je nachdem was am mittwoch bei der BEsprechung rum kommt gehts dann bei mir in die Entscheidung zu welchem Arzt/Praxis es mich verschlagen wird.

    Zum thema Röntgenbilder und abdruck.
    also ich denke sobald du es selbst Bezahlt hast, müssten diese dinge eigentlich dir gehören.
    Bei mir übernimmt das vorerst ja der KFO und ob er die dann mitgeben würde, wenn ich mich nicht bei ihm behandeln lasse....???
    Da könnte ich mir vorstellen, dass er das nicht macht.

    Liebe Grüße
    Chris
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden