mit fast 39 Jahren Beginn der Behandlung (festsitzende Apparatur)

Dieses Thema im Forum "Zahnspangen-Tagebücher" wurde erstellt von Omnia, 27 März 2014.

?

Kieferorthopädie mit 39 - was haltet ihr davon?

  1. Finde ich gut weil... Es ist nie zu spät!

    98,2%
  2. Finde ich gar nicht gut, weil... Du es ja auch fast vier Jahrzehnte ohne geschafft hast!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Finde ich gar nicht gut, weil... Wie sieht das denn aus wenn mein Vater mit Brackets herum läuft?

    1,8%
  1. Omnia

    Omnia Member

    Danke. Ich hab ja generell kein Problem mit Zahnfleisch, hatte ich noch nie bislang. Es ist nur so, dass der neue Zahn halt extrem wenig hat und das stört etwas wie ich finde. Ein Wunder, dass der überhaupt so gut ausschaut nach 30 Jahren Dornröschenschlaf :)
     
  2. Trinity

    Trinity Administrator Mitarbeiter

    Warum wunderst Du Dich? Der lag doch schön konserviert im Kiefer und wird jetzt erst dem Verfall preisgegeben. Ich war damals verwundert, wie spitz so ein Eckzahn ist, wenn man nicht schon zwanzig Jahre drauf rumgekaut hat.
     
    Omnia gefällt dies.
  3. Omnia

    Omnia Member

    :D:D:D made my day!
     
  4. dentalatze

    dentalatze New Member

    Hallo!

    Lass' Deinem Zahnfleisch mal ein bißchen Zeit. Deine Situation ist ja nun eine völlig andere, als bei "zurückgegangenem" Zahnfleisch. Da ist plötzlich ein Zahn, wo vorher keiner war. Wenn die Umstände günstig sind (und das scheint ja so zu sein, wenn Du sonst keine Probleme in dieser Richtung hattest) wird sich Dein Zahnfleisch auch an diesen Zahn anlegen... Das dauert halt ein Weilchen...
     
    Omnia gefällt dies.
  5. Omnia

    Omnia Member

    Sooo heute flatterte die Rechnung für Q4-2015 ein :(

    625 Euro ist mal eine Ansage. 80 Euro Laborkosten sind dabei (u.a. Desinfektion????) und ansonsten stört mich die Pos. 4050 - weil das in meinen Augen nicht gerechtfertigt ist. Man muss sich das mal so vorstellen: Bogen ist raus, dann geht sie einmal für unter eine Sekunde auf jeden Zahn (das ist das, was man bei der PZR kurz vor Ende als "polieren" kennt) - ausspülen, fertig. Und nachher noch Fluoridierung, die scheußlich schmeckt.

    Wenn mir Aufbisse nach 9 Tagen abfallen und danach das Abbeißen von Brackets der Fall ist hab ich das auch voll zu tragen - so wie am 10.11. und am 14.12. - die 3 Brackets vom 02.12. sind "neu" dazu gekommen: die letzten Zähne oben und der letzte unten rechts. Da waren bislang noch keine Brackets drauf.

    Am 02.12. wurden außerdem Abdrücke genommen, am 03.12. etwas Draht entfernt.
     

    Anhänge:

  6. joda

    joda Moderator Mitarbeiter

    Hallo Omina,

    die Rechnung sieht zunächst ok aus. Bzgl. der angesprochenen GOZ 4050 würde ich mich auch "ärgern". Aber war es nicht so, daß das von vorne herein so geplant war? Irgendwo muß der KFO ja auf seine Kosten kommen ;)... Wenn es Dich so stört, dann sag, daß Du das nicht mehr möchtest, was aber problematisch werden könnte. Die Summe ist für den beschriebenen Aufwand, da gebe ich Dir Recht, zu hoch. Wenn man bedenkt, daß eine komplette PZR beim ZA 45 min dauert und 75 € kostet. Zu der gehst Du ja vermutlich eh. Die Desinfektion der Modelle sollte eigentlich zur Laborpraxis gehören, wird aber leider immer abgerechnet. Bei mir übrigens auch. Die Kosten für das Wiederanbringen der Brackets sind zunächst natürlich gerechtfertigt, da die Leistung ja erbracht wurde. Wenn das mal passiert, sicher auch noch ok, aber in der Häufung ist das natürlich mehr als ärgerlich. Ich bin immer noch der Meinung, daß Deine KFO die Aufbisse einfach nicht fernünftig ausführt. Ich selber habe jetzt seit gut 4 Wochen auch Aufbisse auf den Molaren. Zwei sind gut 1.5 mm dick, einer sogar gut 2 mm. Obwohl ich stark knirsche halten sie am Zahn und lediglich der Kunststoff schmirgelt sich ab. Sie wurden nach dem Anätzen der Kauflächen aus dem normalen hellen Zahnkunststoff gemacht. Woraus sind sie bei Dir?
    Vermutlich ärgert Dich zudem noch die Sache mit dem HKP und Du wirst zunehmend misstrauisch. Ich würde die angesprochenen Punkte und die Sache mit dem HKP so bald wie möglich aus der Welt schaffen, denn sonst wird die Behandlung für Dich zunehmend belastender. Wie lange wird sie denn noch dauern, denn ansonsten könntest Du natürlich über einen KFO-Wechsel nachdenken, was unschön und ja eigentlich in Deinem Fall auch nicht notwendig ist. Das Vertrauensverhältnis zum KFO ist wichtig und sollte nicht belastet sein.

    Gruß

    joda
     
  7. Omnia

    Omnia Member

    Hallo!

    Vorweg erst einmal zu der Rechnung 5, die heute per Post nachgereicht wurde!!!

    Die "vergessene" Rechnung beläuft sich auf 576,21 Euro.

    Somit mal eben zusammengefasst:

    Abschlag 1 1.102,03 €
    Abschlag 2 728,84 €
    Abschlag 3 483,76 €
    Abschlag 4 338,40 €
    Abschlag 5 576,21 €
    Abschlag 6 238,83 €
    Abschlag 7 259,77 €
    Abschlag 8 624,99 €
    -------------------------
    4.352,83 €

    Heil- und Kostenplan: 6155,55 € (voraussichtlich)

    Rest also: 1.802,72 €


    Mal eben überlegen: Start war 24.03.2014 - das sind jetzt 22 Monate... steht ja auch in meiner Signatur ;)
     

    Anhänge:

  8. Omnia

    Omnia Member

    Klar war das von "vorne herein geplant" - also mir wurde ein HKP hingelegt, ich hab keine Ahnung davon und hab angefangen. Was willst Du da machen wenn Du nicht vom Fach bist?

    Ich bin 2x im Jahr zur PZR gegangen - letztes Mal allerdings im April. Es fiel im Herbst aus weil kein Termin mehr frei war. Alle wollten wohl noch ihre Zusatzversicherung ausschöpfen. Hab ich dann eben nicht gemacht. Bin ja eh der Zahlmeister also von daher ist es auch egal :(

    Ja unglaublich...

    Immer noch aus Triad Gel Clear Blue von Densply Trubyte... Die nehmen nichts anderes. Der Aufbiss links hält ja dieses Mal auch durch. Der Aufbiss des Aufbisses rechts ist allerdings vor einer Woche mal wieder abgefallen. Aber passt. Beiß nur ein wenig schief auf. Erst links dann rechts.

    Dazu schreib ich was in den HKP-Thread...

    Dazu bekomme ich trotz mehrmaliger Nachfrage KEINE Auskunft! Man kann keinen Zeitraum festlegen, auch nicht unverbindlich. Ist ja auch alles nicht so einfach bei mir und ich bin ja nicht mehr der jüngste...

    Wie gesagt eigentlich bin ich ja zufrieden. Allerdings nervt mich das mit dem HKP und dann auch noch das mit den ständigen Terminen zwischendurch. Die werden zwar mit 10,xx Euro als Beratung abgerechnet aber es ist a) der zeitliche Aufwand und b) das Kleben der Brackets... wenn das nochmals passiert dann weiß ich nicht, ob ich so nett bin wenn ich dort bin.

    Schönes WE!!
     
  9. Omnia

    Omnia Member

    Mittlerweile ist viel passiert!

    Kurzum: ich hab den Kieferorthopäden gewechselt!

    Mehr dann, wenn es endlich richtig weitergeht.
     
  10. Omnia

    Omnia Member

    Hallo!

    Seit April bin ich jetzt in Behandlung bei einem anderen KFO. Dieser hat die Frontzähne im OK korrigiert und zieht eine Lücke zu, so dass der Biss stimmt. Und die Mitte der Front wurde gezogen, so dass die Zähne identisch zur Mitte sind. Mein neuer KFO flucht regelmäßig über die riesigen Brackets und vor allem über die Keramikteile. Er selbst verwendet eigentlich nur Speed Braces - mittlerweile verstehe ich warum. Aus wirtschaftlichen Gründen verwendet er die alten Brackets weiter - ist halt eine wirtschaftliche Abwägung zu meinen Gunsten, auch wenn die Behandlung etwas länger dauert.

    Gegen die fragwürdige Ausstellung eines neuen Heil- und Kostenplans habe ich mich erfolgreich gewehrt und erhalte viel Geld für die GOZ-Positionen 6050+ zurück. Mehr dazu demnächst. Das hat halt auch von März bis November gedauert aber war Erfolgreich. Wehrt euch gegen so eine Willkür mit Behandlungsplänen und mit der dreisten Masche einiger Ärzte.

    Schöne Grüße!
     
  11. Omnia

    Omnia Member

    hab ich seit 10 Monaten nichts mehr geschrieben?

    Ich hab mein Geld (1300 Euro) für die genannten Positionen zurückerstattet bekommen (Schlichtungsstelle Kassenärztliche Vereinigung) und bin weiterhin in Behandlung beim neuen KFO. Hier gibt es aber nicht viel neues zu berichten - die Lücken werden weiterhin zugezogen...
     
  12. Omnia

    Omnia Member

    Update 2019: 6 Monate noch. So viel zu Behandlungszeitraum 2 bis 2,5 Jahre....

    Übernächste Woche bekomme ich nochmals ein neues Bracket auf einen Weißheitszahn oben links, weil die Lücke zugezogen wurde.

    Wenn ich "entbändert" werde bekomme ich Retainer und ich bekomme definitiv eine Anti-Knirsch-Schiene für die Nacht. Und diverse Zähne müssen durch den Zahnarzt aufgebaut werden. Wär wohl einfacher gewesen jemand hätte mir die Zähne rausgehaun ;)

    Also alte Leute - überlegt euch, ob ihr so viel Durchhaltevermögen habt. 6 Monate ist für mich jetzt ein Lichtblick - ansonsten weiß ich nicht, ob ich jetzt abgebrochen hätte....
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden