Erwachsenenbehandlung Zahnengstand

Dieses Thema im Forum "Zahnspangen-Tagebücher" wurde erstellt von Chris78, 20 März 2021.

  1. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    @Chris001 - das ist ganz klar: Du bist der Spang-ling in spe :).

    Du hast Glück- ich esse kein Fleisch;).

    LG RM
     
    Chris001 gefällt dies.
  2. Maria85

    Maria85 Active Member

    Also wenn es nur um die Nahrungskette geht stehst du wohl eher über dem ein oder anderen, he he.
    Da müsste ich mich auch schon eher unten einreihen ;p
     
  3. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    @Maria85 , @Chris001

    Auch der liebe @Chris001 wird in absehbarer Zeit von seinem besten Freund, dem Turbo-Stabmixer schwärmen:).
    Außer er ist so tapfer wie Du und isst von vornherein Flammkuchen.

    LG RM
     
    Chris001 gefällt dies.
  4. Chris78

    Chris78 Active Member

    Hallo zusammen,

    zwei Wochen sind nun rum - und ich habe mal wieder "Sehnsucht" nach meiner KFO-Praxis:rolleyes:
    Spanglich läuft alles echt super. Seit dem Letzten Wochenende habe ich eigentlich keine Probleme (die ja auch nie wirklich hatte).
    Das hat dann in der Folge dazu geführt, dass ich mich langsam an weitere Herausforderungen herangetraut habe.
    Gestern war dann also Kruste von frisch gebackenem Brot dran...OK:

    - Klar so direkt abbeißen ist nicht - also erstmal vorsichtig herangetastet und an einer weicheren Stelle den Anfang gemacht. - CHECK
    - Die obere Kruste war dann aber wirklich hart und die habe ich dann vorsichtig mit den seitlichen Zähnen bearbeitet / abgebissen. CHECK
    - Kruste wurde auch erfolgreich gekaut. CHECK
    - Lecker. CHECK
    - Satt. CHECK

    Verluste: wieder mal ein Gummipuffer und ein piekendes Drahtende, da der Kunststoff abhanden gekommen ist.

    Das Drahtende halte ich mit Wachs in Schach. Der Gummipuffer ärgert mich, da es der auf der anderen Seite ist.
    Das letzte mal hatte die Helferin ja festgestellt, dass die Puffer unter den Draht gehören und hat beide auf der einen Seite drunter gemacht - den dritten Puffer (der jetzt fehlt) aber nicht.
    Also stille ich meine "Sehnsucht" nach der Praxis heute gleich um 16:30 Uhr und lasse das beheben.

    Bis auf diese kleine Unannehmlichkeit stört mich nichts und ich fühl mich wohl.

    Gestern hatte ich meinen halbjährlichen Zahnarzttermin und war schon sehr gespannt wie mein ZA so reagiert auf meine Behandlung.
    Immerhin war er es ja, der den stein ins Rollen gebracht hat und mir auch eine Behandlung angeboten hat.
    Er war da aber total cool. als er reinkam wollte er grinsend wissen : "Und? - Zähne schon gerade?" Er hat sich dann einfach nur erkundigt wie es läuft, bei welchem KFO ich gelandet bin und ob ich Schmerzen habe/hatte.
    Danach hat er mal wieder meinen Zahnschmelz gelobt und mich zu meinen Genen diesbezüglich beglückwünscht :)
    Ich habe dann nachgefragt bezüglich einer PZR mit Spange - habe auch einen Termin ausgemacht im Juni - dazu meinte er das diese dann mit Pulver durchgeführt werden soll (kennt da jemand die Unterschiede?) das wäre sehr schonend.
    Immerhin kann ich jetzt mal meine Bonuspunkte von der Krankenkasse nutzen - da bekomme ich zur PZR 50€ zugezahlt dafür....besser als nichts


    Grüße vom
    Neu-Spang-ling
     
  5. Maria85

    Maria85 Active Member

    Hallo Chris,

    Jetzt hast du die Besuche beim KFO ja schon zu meinen getoppt ;p (Die Gewitterhexe hat gesprochen).

    Aber nein natürlich ist das voll ärgerlich. Ich verstehe tatsächlich nicht warum sie da nicht auch auf der anderen Seite direkt geschaut hat! Das ist ja fast schon etwas "dumm". Du selbst hast da auch nicht dran gedacht, dass da auf der anderen Seite ja auch noch Gummipuffer sind? Aber manchmal hat man einfach auch anderes im Kopf, war sicher keine Absicht das sie es vergessen hat.
    Na es hat jetzt auch den Vorteil, dass sie evtl alle Gummipuffer nochmal wechseln können nach deinem Curry versuch ;) sind die wieder alle schön.

    Das mit dem Draht ist natürlich blöd. Ich sagte ja der Kunststoff ist echt Gold wert. Bei mir hat der dann echt 14 Tage gut gehalten und jetzt gibt es keine "losen" Enden mehr am Draht. Das ist soooo viel besser.
    Du muss da doch etwas vorsichtiger sein mit harten Sachen. Sonst bist du wirklich bald dauer Gast wegen irgendwelcher Schäden an der Spange. Ich merke auch immer wieder wie waghalsig man dann wird zum Teil und dann feststellt, das es keine gute Idee war. Aber bei mir ist auch alles deutlich empfindlicher wie bei dir.

    Ach cool das deine Versicherung die PZR bezuschusst. Meine zahlt nicht 1cent dazu. Sehr ärgerlich wo viele andere Versicherungen das halt wohl tun.
    Ob es da nen Unterschied gibt mit welchem Sand/ Pulver die das machen weiß ich gar nicht. Ich hab mal gehört, dass es das Zeug in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt aber sonst, keine Ahnung.
    Ich hab auch schon nen Termin ca nach 6 Monaten Spangenzeit.

    Wünsche dir viel Erfolg heute beim KFO.

    Gruß Maria
     
  6. Chris78

    Chris78 Active Member

    @Maria85 wir können ja ne Challenge daraus machen wer öfter zusätzlich die Praxis aufsucht :confused:
    (Wobei du natürlich auf deinem Besen schneller mal dahingeflogen bist...:D:D:D)

    Und natürlich denkt man in dem Moment dann nicht daran zu sagen: Hey -mach gleich die andere Seite auch richtig! erstmal ist man froh das das Problem behoben ist....aber ärgerlich ist es dann shcon hinterher.
    Ging aber alles ganz schnell. Sie hat aber nur die beiden Puffer neu (und diesmal richtig!) gemacht, die anderen wurden nicht ausgetauscht.
    Ist aber auch nicht so schlimm, die fallen sowieso nicht wirklich auf.
    Beim oberen linken Drahtende war die Presshülse wohl weg, das war das Problem...jetzt piekst nichts mehr!
    Ich hatte mich nämlich auch schon gewundert. Das Drahtende war gar nicht lang und ich bin trotzdem immer mal hängen geblieben.

    Egal - nu ist es wieder gut und ich werde harte Brotkruste mit diesem Draht vermeiden. Das scheint dem wirklich nicht zuträglich zu sein:eek::mad::(

    LG
    Chris
    (der sich schon jetzt einen neuen Draht wünscht, der mehr aushält;))
     
  7. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    @Chris78

    Ich glaube, da ist ein wilder Junge oder ein junger Wilder etwas übermütig mit seinem neuen Spielzeug unterwegs.....;).
    Haben wir Dich zu voreilig zum Spang-ling befördert?

    Wie war das mit vorsichtig, weichen Speisen und Freund Turbo- Mixer?

    Gestern probierte ich Dinkelbrezn mit Lingual- Retainer, danach sofort Spiegeltest- alle Klebepunkte noch dran?

    PZR mit Pulver heißt eigentlich nur airflow , wobei Sand- Kristalle und Bikarbonat mit dem Luftstrahl auf die Zähne geschossen werden.
    Ist doch das übliche Sandstrahlen? Raut (ja, das schreibt man jetzt so:() die Oberflächen auf und danach werden sie poliert und fluoridiert.

    Wieso Deine Bogenenden stechen, und auch @Maria85 Probleme damit hat, verstehe ich nicht.
    Aber- jeder Geck´ist anders, frei nach @marsie :).

    Ja, @Chris78 , so schöne, dicke, starre Vierkantbögen sind was ganz Angenehmes:(, aber nur deshalb,
    weil man dann weiß, die Behandlung nähert sich dem Ende:D.

    Spangenfreie Grüße
    RM, die Spang-ling- Finisherin;)
     
  8. Maria85

    Maria85 Active Member

    @Chris78 nein bitte keine Challange :p ich wäre sehr dafür wenn wir beide keine weiteren außerplanmäßigen Termine mehr benötigen.
    Oh ehrlich!? Ich hätte ja trotzdem direkt gefragt ob man die "dreckigen" jetzt durch saubere ersetzen kann. Aber wenn man sie eh nicht sieht ist es ja wirklich ok.

    Noch ist er ja kein Spangling sondern gehört noch zum Neu-Spangling ;)
    Da darf man noch "Fehler" machen.
    Diese Bogenenden enden halt am Vorletzten Backenzahn und stehen am Ende etwas über zum letzten Backenzahn hin. Auf den Draht kommt so ne Presshülse drauf und daher muss der dementsprechend "lang" sein am Ende. Wenn dann die Presshülse abgeht (ist mir ja auch passiert) dann piekt dieser "lose" Draht halt in die Lippe, die Zunge etc.
    Und mir wurde ja auch gesagt an diesem Draht kann man nix biegen am Ende. Das ist so ein Draht der aus mehreren kleinen besteht und total beweglich ist. Die Enden hinten hätte ich wie en Zupfinstrument verwenden können.
    Grausig. Frau Doktor meinte weniger als das wäre nur noch Luft ;)

    @RM2017 jetzt mach uns mal nicht schon den Vierkantbogen schlecht. Bis dahin ist es ja noch etwas Zeit, he he.
    Spangenfreie Grüße sind dir ja von Herz gegönnt ganz ehrlich. Führen aber zu ein mini bisschen Neid ;) zumindest bei mir.

    Hat der Retrainer denn den Dinkelbrezel ausgehalten?
    Was ist eigentlich ein Folienretrainer?

    Einen schönen Abend euch.

    Grüße Maria
     
    RM2017 gefällt dies.
  9. marsie

    marsie Active Member

    Hi,

    die PZR mit Pulver kenne ich schon lang. Meine "normale" Munhygienikerin macht das in einem Durchlauf rundherum und dann arbeitet sie an Zahn nach Zahn mit Handinstrumenten.

    Die Assistentin vom KFO hat fast nur mit dem Pulver gearbeitet und nach dem Besuch bei ihr hab ich mir geschworen : nie wieder! Bis mit dem Pulver alle Verfärbungen weg waren, war das Zahnfleisch total wund. Ich hab es nicht gleich gemerkt, weil ich vor dem KFO-TErmin immer eine Schmerztablette nehme, aber noch am 3. Abend nach der PZR hat das Zähneputzen richtig weh getan, geblutet hat es natürlich auch. Ich hab dann noch einen Versuch, Monate später bei einer anderen Assistentin gemacht, die war viel vorsichtiger, hat aber auch mehr mit dem Pulver gearbeitet als die Kollegin in der normalen Zahnazrtpraxis. Das Ergebnis war schön, 3 Stellen des Zahnfleischs haben aber noch 2 Tage ein bisschen weh getan. Das ist ein guter Schnitt.

    Fazit: aufpassen mit dem Pulver. Wenn sie zum 3. mal mit dem Pulver über alles drübergehen will, lieber nachfragen.

    lg
    marsie
     
    RM2017 gefällt dies.
  10. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    @Chris78 und @Maria85

    Ihr könnt euch gerne matchen- aber nicht darin, wer was schneller kaputt macht, könnte teuer werden ;).

    @Maria85
    Genau das verstehe ich nicht. Mein letzter Zahn wurde auch bestückt mit einem Ösen-Bracket,
    der Zwirbeldraht durch die Ösen durchgesteckt und nach dem 7er umgebogen, so um den Zahn herum.
    Spielraum für Bewegung blieb genug. Da tat nur 2x in 2,5 Jahren was weh. Hatte ich nur Glück?
    Hoffentlich bekommt ihr bald andere Bögen...

    Vierkantbögen wurden nicht mehr gebogen, aber knapp abgeschnitten und Plastiktropfen drauf.

    Neidig bist Du sicher nicht mehr, liebe @Maria85 , wenn Du alle meine Zahnstories ganz kennst,
    mit erster Behandlung, 3 Jahre, Zahnverlust, KFO- Verlust, Geldverlust, Rezidiv.....
    Implantate.....nun glücklicher Ausgang im "hohen" Alter.
    Ihr Jungspunde werdet euch Jahrzehnte länger an eurem netten Anblick:Derfreuen können,
    mich wundert es selber, dass mich da nicht der Neid frisst:rolleyes:.

    Die Draht- Retainer haben überlebt (sind auch so verzwirbelte Drähte), vor allem deshalb,
    weil mein Mann blitzschnell harte Stellen von Brezn "entfernt".
    Die normalen Brezn kann ich gut selbst essen, auch schon Brot mit knuspriger Rinde.

    Ein Folienretrainer ist eine ganz normale Tiefziehschiene, nur eleganter benannt.
    Wahrscheinlich ist sie dann teurer;). Das sagte mir Tante Google.

    LG RM
     
  11. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    @marsie

    Genauso unangenehm erlebte ich das auch, schonend- wein- ich hasse PZR.

    Hab ich euch schon einmal Xylit empfohlen?
    Das ist Birken-(oder Holz-) zucker, man nimmt ein halbes Teelöfferl voll in den Mund,
    speichelt es schön ein und quetscht es in alle Zwischenräume, wie eine Mundspülung.

    Es macht die Zähne schön glatt, hemmt Kariesbildung (ist nur chemisch ein "Zucker"),
    gibt es für Spangenlose auch als Kaugummi - wehe Dir @Chris78 , nicht versuchen!!

    Man kann auch damit kochen und backen (außer Germteig), Süßkraft und Kalorien ziemlich gleich,
    aber eben kein Insulin zum Abbau nötig.

    Achtung beim Kauf- gibt sündhaft teure Marken.....

    LG RM
     
    marsie gefällt dies.
  12. Chris78

    Chris78 Active Member

    Jetzt musste ich aber mal lachen ;)
    Ich probiere ja wirklich "fast" alles aus - und ich bin da auch nicht zimperlich:D

    Dasm it dem Bogen war auch so gemeint, dass ich gerne einen hätte der umgebogen werden kann...denn wie @Maria85 schon sagte - auch mein Bogen kann eben nicht am Ende verbogen werden.
    Naja, ich werde ihn nun schonen und harte Kruste nicht mehr kauen. aber normale Kruste geht und war bisher kein Problem! wirklich kaput ist ja bisher uach nichts gegangen...die Gummipuffer sind ja nur weg, weil die eigentlich hinter den Draht gehört hätten. Von daher plädierei ch hier mal auf "nicht schuldig"...
    OK die Kunststoffenden halten halt wirklich harte Sachen nicht aus. Genauso die Presshülsen wohl. Da bin ich halt jetzt etwas vorsichtiger. Die nehm ich auf meine Kappe.
    Versuch macht kluch...;)

    Mit PZR hab ich bisher halt keine wirkliche Erfahrung. Ich hatte erste eine in meinem Leben glaub ich.
    Ich hatte das so verstanden, dass normalerweise mit einer Paste poliert wird und bei diesem Pulver wohl wie du schon sagtest wie eine Art Sandstahlen ist.
    Der ZA meinte das wäre schonender?? und auch für Brackets besser geeignet?
    Ich probiere das mal aus und dann seh ich weiter.

    Xylit ist mir bekannt (zumindest die Wirklung) und Kaugummi wäre ja mal ne ganz neue Erfahrung :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    wobei meine frau meinte sie hätte früher wohl selbst mit Spange problemlos Kaugummi gekaut....
    Da ich mir aus Kaugummi erstmal nicht so viel mache hab ich auch kein Problem darauf zu verzichten- ganz im Gegenteil zu anderen Lebensmitteln die noch auf meiner "Das-Probiere-ich-trotzdem-aus"-Liste stehen:p
    Ruhig Blut @RM2017 - schone deine Nerven...ich möchte doch das du noch ganz lange etwas von deinem schönen Lächeln hast :cool:

    Grüße
    Chris
     
    RM2017 gefällt dies.
  13. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Ich bin ganz ruhig, @Chris78 !

    Bald bekommt ihr umbiegbare Bögen, die schön klongklong machen.

    Bei der PZR mach es wie ich: zum ZA, für 20 € ein bisschen um die Brackets reinigen lassen, fertig.
    Alle 3 oder 4 Monate, Deine Zähne sind topp gepflegt und das ohne ständige PZR.
    Zahnfleisch macht nun auch viel mit, also, schonen, schonen.....

    Und merke Dir: Presshülsen bedeutet nicht, dass Du damit Knusperrinde zerkleinern darfst;).

    Mein Lächeln werde ich noch ins Grab mitnehmen, damit sich das Ganze aus gezahlt haben wird.
    Stell Dir vor, Grabräuber buddeln ein grinsendes Skelett aus:D.
    Vielleicht noch mit den Nacht- Retainern dran......Kunststoff verrottet ja nicht so schnell.

    LG RM
     
    marsie gefällt dies.
  14. Bea83

    Bea83 Active Member

    Also in Punkto essen, hab ich ja jetzt auch schon mehrfach erwähnt, bin ich wirklich entspannt.
    Bei der Aufklärung nachdem die Spange drin war hieß es, ich darf keine harten Sachen (hart=Apfel) abbeißen, aber kleinschneiden und kauen ist kein Problem.
    Das hab ich auch immer gemacht , den stabmixer hab ich nicht einmal benutzt!
    Bei mir ist noch nie was lose gegangen (klopfaufholz).
    Ich esse auch Gummibärchen, Chips, Brötchen, Fleisch ….
    Was nicht geht sind Maiskolben , weil man da abbeißen muss.
    Mit dem starken Bogen geht es aber tatsächlich nochmal viel besser !

    Eine PZR haben die bei mir mit dem Sandstrahl sehr gründlich vor dem einsetzen der Spange gemacht, und danach die Zähne auch noch alle versiegelt zur Kariesprophylaxe, bei euch nicht ?

    LG,
    Bea
     
  15. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    @Bea83
    Nachträglich frisst mich noch der Neid, weil ich mich all das, was Du da aufzählst, nie zu essen gewagt habe.
    Mein Spitzname ist "Gürtel+Hosenträger", ich war feig, aber meine KFO auch ganz schön weit weg....

    Vor dem Einsetzen wurde nur bei der KFO poliert, angeätzt und geklebt.
    Versiegelungen gab es nicht, hab aber keine einzige Schadensstelle nach der Abnahme der Brackets
    feststellen können.

    @Chris78
    Du bist experimentierfreudiger, Deine Praxis liegt wohl ums Eck;)?

    LG RM
     
  16. Chris78

    Chris78 Active Member

    @RM2017
    Ja das stimmt - ich habe keine 10 Minuten bis zur Praxis - aber ich mache das so wie @Bea83
    Ich probiere alles aus. Am Wochenende steht Spinat (nicht püriert! ) auf dem Programm. Wobei ich das auch nur zuhause machen werde - ähnlich wie Spargel.
    Dafür koche und esse ich viel zu gerne um darauf zu verzichten. Da putze ich lieber hinterher 10 Minuten die Zähne.
    Gummibärchen habe ich bisher weggelassen - der Test kommt auch noch ;)
    Im Moment will ich mein "Anfänger-Drähtchen" nicht so arg strapazieren.
    Extrem harte Kruste oder Dinge zum Abbeißen mit den Schneidezähnen geht natürlich nicht - das war vorher schon klar aber sonst....

    Bei mir wurde vorab keine PZR gemacht, nur die Zahnoberflächen wurden poliert, die Zähne aber nicht angeätzt.

    LG
    Chris
     
  17. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Dieser grausliche Essigsäuregeschmack blieb Dir erspart?
    Ich las das überall so, vielleicht heißt es ansäuern?

    LG RM

    Gummibärchen lutschen funktionierte auch mit Spange, weniger kalorienreich.....
     
  18. Chris78

    Chris78 Active Member

    Ich hatte das vorab auch gelesen, das die Zähne mit einem Gel angeätzt werden.
    Das blieb mir allerdings erspart.
    Es wurde wie geschrieben nur vorab die Oberflächen poliert und dann kam der Artz und es ging direkt los mit kleben.
    Er meinte nur er benutz einen speziellen kleber ...irgend ein blabla-compound...( ich habs vergessen)
    Und fertig.
    Wenn die brackets halten soll es mir recht sein.
    Das anätzten greift ja auch den Zahnschmelz an und soll die Haftung verbessern.
    Wenn es mit speziellen Klebern auch ohne geht soll es mir recht sein :)
    Bisher hat ja auch alles gehalten ... zumindest alles was an die Zähne geklebt wurde. ;)
    Hoffen wir mal das es mein ungestümes kau und essverhalten auch weiterhin aushält.
     
  19. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    ....und wegen des pH- Wertes im Mund immer schön eine halbe Stunde warten,
    dann erst darf geputzt werden....Ende der Belehrung;).

    LG RM
     
  20. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Hallo @Chris78 und @Maria85 !

    Nun habe ich herausbekommen, wie eure verzwirbelten Bögen heißen: Twistflex

    Das Gute: Sie werden nicht sehr lange an euch verwendet und bald durch andere ersetzt.
    Ihre Aufgabe ist in erster Linie die Nivellierung- also Zahnhöhe einstellen.
    Danach gibt es angenehmere Bögen.

    LG RM
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden