Retainer trotz lange abgeschlossener Behandlung einsetzen lassen?

Dieses Thema im Forum "Retention" wurde erstellt von Zimtstern42, 24 September 2019.

  1. Zimtstern42

    Zimtstern42 New Member

    Hallo!

    Ich war im Alter von circa 11-14 Jahren in kieferorthopädischer Behandlung. Erst trug ich eine lose Spange, anschließend etwa zwei Jahre eine feste Spange, bis meine Zähne gerade waren. Daraufhin bekam ich wieder eine lose Spange, jeweils für den Ober- und Unterkiefer, damit meine Zähne in Form bleiben. Diese sollte ich jede Nacht tragen. Anschließend waren Retainer geplant gewesen, doch da ich damals nicht weiter machen wollte habe ich mich nicht mehr beim Kieferorthopäde blicken lassen. Mit der Zeit fing ich auch an, nachts im Schlaf meine Zahnspange auszuziehen, was sich über Jahre hinweg zog, bis ich auch schließlich diese zahnspange weggelassen habe. Nun haben sich meine Zähne im Oberkiefer jedoch so sehr verschoben (der linke Schneidezahn schiebt sich über den rechten), dass ich gerne etwas an dieser Fehlstellung behoben lassen würde. Meine letzte Zahnspange passt noch und mir ist aufgefallen, dass wenn ich diese über einen längeren Zeitraum regelmäßig träge, sich meine Zähne wieder grade schieben. Meine Kieferorthopädin hat mir einen retainer für den Oberkiefer angeboten, welchen ich selbst bezahlen müsste. Angenommen ich trage meine Zahnspange eine Zeit lang und lasse mir dann einen retainer machen, würde dies Sinn machen oder wäre das schädlich für die Zähne?
     
  2. wolfram

    wolfram Member

    servus zimtstern42

    zwischen deinem 11.-14lj. warst du in KFO-behandung. deinem profil nach müsstest du jetzt 19j. sein.
    aus welchem zeitlichen bereich stammt denn die von dir angesprochene zahnspange, welche du deiner überlegung nach, nun wieder tragen möchtest?

    es ist, um es auf den punkt zu bringen, nicht die frage, ob eine frühere zahnspange schädlich für die zähne sei (oder nicht), sondern die frage fokußiert viel mehr die zahnwurzeln! diese und keine geringeren sind es nämlich, welche schaden nehmen, wenn der korrektionsdruck gleichzeitig zu schnell, zu intensiv, zu lange, wirkt.
    vor diesem hintergund wäre es falsch, schlüßig zu urteilen bzw. raten, was du tun sollst. der springende punkt findet sich darin, wie sehr sich deine zähne wieder verschoben haben bzw. wie sehr (zuviel) korrektion die spange von jetzt auf gleich erzeugen würde.

    wennst glück hast, bewegt sich das verhältnis "erneute fehlstellstellung vs. frühere spange" in einem vertretbaren rahmen, so man von ausgehen kann, bleiben deine zahnwurzeln bei wiederverwendung der spange, heile.
    im unglücklichenfalle jedoch, kann sich das teil auch als wurzelkiller erweisen, wenn die fehlstellung zu gross und die erzeugte korrektionswirkung gleichzeitig auch zu groß ist.

    MBE sehe ich für dich folgende beiden optionen:
    -- laß diese frühere spange, wie auch deine aktuelle zahnstellung von einem KFO beurteilen, welcher deine patientenakten bzw. deine kiefer- und zahnstellungssituation gut kennt. sollte laut diesem keine bedenken vorliegen, so würde ich sagen, ist es OK.
    -- um absolut auf der sicheren seite zu stehen, wäre es nicht verkehrt, von der aktuellen zahnstellungsstituation, neue abdrücke und eine neue spange erstellen zu lassen, die dann auch wirklich 200% paßt und letztlich ganz genau DEN gewünschten effekt bringt, der sie eben bringen soll. in diesem falle blieben deine zahnwurzeln auch absolut heile.

    was mir allerdings weng rätselhaft erscheint: wie kommt deine KFOin dazu, dir zum jetztigen zeitpunkt einen RETAINER anzubieten? MBE stellt dieses gerät zur zeit das falsche teil dar, oder will deine KFOin die falsche zahnstellung fixieren...?
    ein retainer oder auch retentionsplatte, kommt immer als zweitletztes gerät zum einsatz, wenn die zahnstellung paßt und bevor später der endgültige kleberetainer eingesetzt wird. nicht früher und nicht später.
    wenn sie dir schon ein gerät anbietet, dann bitte das richtige, korrekterweise eine klaßische oberkieferplatte, welche deine zähne dorthin bewegt, wo sie hin sollen. das erscheint mir als der richtige weg.

    es würde mich echt intereßieren, was bei dir der aktuelle stand ist, wie du ggfs. weiters vorgehen möchtest etc.
    im bedarfsfalle bin ich selbstverständlich für weiteren austausch bereit.

    viele grüße
    wolfram
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden