Lose Spange liegt nicht fest an, hilfe :(

Dieses Thema im Forum "Retention" wurde erstellt von KikoSeason, 27 März 2021.

  1. KikoSeason

    KikoSeason New Member

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich bin in diesem Forum richtig, und es gehörte nicht in ein anderes Forum.

    Es geht um folgendes:
    Nach fast 4 1/2 Jahren habe ich am Mittwoch, also vor 3 Tagen, endlich meine feste Zahnspange (Erwachsenenbehandlung, bin jetzt 34) raus bekommen. Ich hab mich soooo doll gefreut!
    Am Donnerstag sollte ich dann im UK einen Retainer geklebt bekommen und im OK eine lose Spange, da der linke zweite Schneidezahn noch ein bisschen verschoben werden sollte, was aufgrund der Lingualtechnik die ich im OK hatte nicht ging.

    So wurde auch alles gemacht. Mittwoch sagte ich dem KFO, dass ich ja jetzt Angst hab, dass es sich bis zum Termin nächsten Tag verschiebt. Er lachte, und sagte, das sei kein Problem.
    Am Donnerstag hab ich dann auch die oben geschriebenen Sachen bekommen. Die lose Zahnspange soll ich Nachmittags/Nachts tragen, so wie es nach der Arbeit dann eben geht.

    Jetzt sitze ich hier aber seeehr verzweifelt und bin kurz vorm weinen, da ich das Gefühl hab, dass die Zähne oben sich wieder verschieben! Was zu meiner Frage führt, und zwar:
    Die lose Spange sitzt nicht fest an den Zähnen. Also zwischen dem Draht und den Zähnen ist Platz, sodass ich meinen Fingernagel zwischen Draht und Zähne stecken kann!
    Das kann doch nicht richtig so sein??? Muss der Draht nicht eng an den Zähnen sitzen, und die in Position halten? Mir ist das erst gestern Abend aufgefallen, daher hatte ich bei meinem KFO nicht gefragt. Nun ist ja auch Wochenende, und noch dazu ist mein KFO jetzt 2 Wochen im Urlaub!

    Ganz ehrlich, ich bin so aufgelöst, weil ich auch das Gefühl hab, dass der eine Schneidezahn schon Druck aufbaut und sich verschieben will, der Draht der Spange sitzt ja nunmal nicht eng..

    Ich hab jetzt so viele Jahre die Spange gehabt, soviel Geld investiert und jetzt :(

    Verzweifelte Grüße,
    eure Kiko
     
  2. RM2017

    RM2017 Active Member

    Servus @KikoSeason !

    Du bist hier schon richtig, herzlich willkommen:).

    Vorab hätte ich einige Fragen zu Deiner Behandlung/Retention.

    Wieso sollte mit Lingual- Brackets der Schneidezahn nicht in Position gebracht werden können,
    und das nach so langer Behandlungszeit?
    Bei @Bea83 zB wurden in sehr kurzer Zeit damit die Schneidezähne in Reih und Glied gebracht.

    Hat Deine Spange verstellbare Schrauben?

    Fixe Lingual- Retainer werden üblicherweise noch am selben Tag geklebt,
    an dem die Brackets entfernt wurden, ich musste halt zwei Stunden darauf warten.

    Die KFOs wissen, dass es zu Spontanverschiebungen kommen kann, speziell bei erwachsenen Patient*innen.

    Selbst wenn Dein Schneidezahn schon in optimaler Endposition stünde, nach der Entfernung der Spange
    müsstest Du eine Weile 24 Stunden am Tag die lose Spange bzw den losen Retainer tragen (also außer beim Essen und Putzen).

    Wenn Du sie 12 Stunden trägst, haben die Zähne genauso lang Zeit, ihre alten Positionen einzunehmen.

    Meine Labialbögen der losen Nachtspangen liegen an, die Drahtretainer sorgen am Tag dafür,
    dass die Schneidezähne nicht mehr wandern können.

    An Deiner Stelle würde ich einen KFO- Notdienst aufsuchen und zumindest die Drähte nachstellen lassen.

    14 Tage würde ich nicht warten, damit keine unerwünschten Verschiebungen stattfinden.

    Über Retention würde ich dann mit dem behandelten KFO reden, wenn im UK Mahlzähne bewegt wurden,
    wäre auch trotz des fixen Retainers eine Nachtspange angezeigt.

    Wie oft musst Du denn zur Kontrolle, wann wäre Dein nächster regulärer Termin?

    Liebe Grüße
    RM
     
  3. KikoSeason

    KikoSeason New Member

    Hallo RM,
    danke für deine Antwort! :)

    Ich hatte im OK Lingual und im UK eine außenliegende feste Spange. Oben hat auch jede Verschiebung funktioniert, außer eben die von deinem einem Zahn. Der KFO sagte, dass das nicht geht, weil ich mit den Zähnen im UK auf den Bracket beiße, und Gegendruck erzeuge. Hab ich ihm so geglaubt, schließlich ist er der Fachmann, nicht ich :D. Dass danach noch ein lose Spange folgen sollte, war aber von Anfang an klar.

    Die lose Spange hat so ein Ding mit einem gelben Pfeil in der Mitte, ja. Also kann man die vermutlich verstellen.
    Als ich die Spange am Donnerstag bekam, hat mein KFO nochmal an dem Bogen rumgebogen, wodurch ich halt merklichen Druck auf den Zahn habe, der noch verschoben werden soll. Aber all die anderen Zähne berührt der Bogen, wie gesagt, nicht.

    Ich habe meinen KFO auch gefragt, was dann nach der losen Spange kommt. Er sagte, gar nichts, das brauche ich dann nicht mehr. Und auch den Retainer im UK würde er in 2 Jahren rausnehmen. Hab ihn dann verdutzt angeguckt, aber er meinte, dann wären die Zähne so fest im Kiefer, dass sie sich nicht mehr verschieben würden. Und wenn ich in 6-12 Monaten mit der losen Spange im OK fertig sei, dann brauche ich da keine Schiene für Nachts, Retainer oder was auch immer.
    Das kam mir schon ein bisschen komisch vor, aber bisher hab ich ihm da immer vertraut. Das kam mir aber schon komisch vor!

    Ich werde am Montag morgen gleich mal bei der KFO Vertretung anrufen, und hoffe, ich kann direkt am Montag dort hin. Ich fürchte nur leider, dass sie mich dort nicht als "Notfall" ansehen :D....

    Mein nächster Termin bzw erster Kontrolltermin der losen Spange jetzt wäre in 6 Wochen.
     
  4. RM2017

    RM2017 Active Member

    Das ist aber jetzt interessant, am Donnerstag drückte der Drahtbogen nur auf diesen einen Schneidezahn,
    und jetzt berührt er keinen mehr?
    Siehst Du eine Verbesserung der Zahnstellung? Vielleicht ist er gar in den Zahnbogen gewandert?
    Dass er da weh tut, ist kein Wunder.

    Der KFO- Vertretung kannst Du irgendwas von Schmerzen erzählen, die muss Dich dran nehmen.

    Aufbisse hätten die Brackets geschützt, über Retention muss echt geredet werden.

    Wenn Du 4,5 Jahre behandelt wurdest, muss eine schwerere Fehlstellung vorgelegen sein,
    und Retentionszeit ist doppelte Behandlungszeit.
    @Trinity trug ihren fixen Draht im OK 14 Jahre lang, Schneidezähne sind besonders lang anfällig
    für Rückbewegungen.

    Im Prinzip ist Deine Behandlung im OK noch nicht abgeschlossen, Du solltest so viel Tragezeit wie nur geht
    erreichen, sonst geht es Dir wie vielen hier im Forum.
    Nach schlechter, zu kurzer oder gar keiner Retention befinden oder befanden wir uns in der zweiten Runde:(.

    Jetzt sind wir klüger, sei Du es auch;).

    LG RM
     
  5. KikoSeason

    KikoSeason New Member

    Da hab ich mich jetzt ein bisschen falsch ausgedrückt, also der Bogen drückte von Anfang an nur auf den einen Zahn, der verschoben werden soll, das ist auch jetzt so. Nur die anderen Zähne werden halt nicht berührt. Daher werde ich dann Montag auf jeden Fall sofort die Vertretung anrufen. Du hast recht, ich erzähle einfach was von Schmerzen, danke für den Tipp :D

    Im UK sahen meine Zähne aus wie Kraut und Rüben! Extremer Engstand, Teilweise wie eine Treppe. Im OK war es nicht so schlimm, aber du eben auch Backenzähne bewegt wurden, ich Gummis tragen musste, einen Lingualbogen (so heißt es glaub ich) hat das alles ganz schön gedauert.

    Das Problem ist, dass ich mit der losen Spange drin nicht reden kann o_O ich sitze zwar im Moment im Home Office, aber ich telefoniere den Großteil der Zeit. Danach versuche ich die SPange dann sofort einzusetzten und nur noch mal kurz zum essen rauszunehmen. Danach würde ich mir gern so eine Schiene für Nachts geben lassen, und keinen Kleberetainer. So eine, die aussieht wie eine Knirschschiene, hat die einen bestimmten Namen?
    Da würde ich definitiv nicht auf meinen KFO hören, dass ich dann nichts mehr brauchen würde.

    Das ist nämlich schon meine zweite Runde ;) Hatte als Teenager schonmal für 3, 4 Jahre ne feste Spange, allerdings hat die damalige KFO mir die Weißheitszähne nicht gezogen und so wurde alles wieder schief. Ich hab auch wirklich lang gespart, um mir die 6000€ jetzt für die Behandlung leisten zu können, ich möchte auf gar keinen fall, dass sich da nochmal wieder was verschiebt :/
     
  6. RM2017

    RM2017 Active Member

    Bin keine Freundin von Schienen, aber wäre das nicht die Lösung für jetzt gewesen?
    Sanfte Einordnung des letzten Ausreißers und gleichzeitige Retention der anderen Zähne.
    Mit Schienen kann frau telefonieren und sie fast rund um die Uhr zu tragen ist möglich.

    Lingualbogen heißt das Gerät im UK, oben heißt es Palatinalbogen, ist aber egal.
    Tiefziehschiene heißt das Plastikding für die Nacht. Ende der Klugscheixxerei ;).

    Für Deine Zähne und Dein Geldbörsel wäre es gut, wenn die Zähne dort bleiben, wo sie hindirigiert werden.

    Liebe Grüße RM
     
  7. KikoSeason

    KikoSeason New Member

    Also, ich war heute bei der Vertretungs-KFO und hab die lose Spange überprüfen lassen.
    Sie hat gesagt, dass das so ok ist, und der Metallbogen nicht eng an den Zähnen anliegen muss, da die Zähne ja von hinten durch die Spange gestützt werden. Und falls es sich doch verschieben sollte, was sie nicht denke, dann könne man das mit der losen Spange ja auch wieder zurück schieben.
    Ich hab dann noch 2x nachgefragt, ob das _wirklich_ so richtig ist, und dass ich große Angst hab, dass die Zähne sich nach vorne verschieben, wo ja jetzt kein halt mehr ist. Sie hat mir aber immer wieder versichert, dass das so in Ordnung ist, und der Draht nicht gegen die Zähne drücken soll.
    Ich glaube ihr dann jetzt einfach mal, denn das sind dann ja jetzt schon 2 KFO die das so sagen (meiner und die von heute)... und hoffe das passt wirklich so.
    Beruhigt bin ich lustigerweise trotzdem überhaupt nicht, und werde nach 2 Wochen, wenn mein KFO aus dem Urlaub zurück ist, direkt einen Termin vereinbaren, und das nochmal durchsprechen :oops:
     
  8. marsie

    marsie Active Member

    Für mich klingt es gut, und ich frage mich, warum du nicht beruhigt bist. Hast du eine Erklärung dafür?
     
  9. RM2017

    RM2017 Active Member

    Also, so richtig beruhigt wäre ich auch nicht:(.

    Die Aussage der 2. KFO....und wenn doch, dann schieben wir sie wieder zurück....aha, wie denn,
    dann wird der Labialbogen festgezurrt?
    Und zum Spaß verschiebt man heikle Schneidezähne, wenn sie gekippt sind, wieder zurück?

    Wo hört innen die Plastikmasse auf bei der Spange, liegt die an den Zähnen an, oder hört sie eher beim Zahnfleischrand auf?

    Liegt der Labialbogen, dort wo er zum |_| gebogen ist, also mittig auf den Eckzähnen an?

    Ehrlich, mir erscheint die Retentionszeit pro Tag zu kurz, speziell nach so langer Behandlungszeit.
    Was genau wurde denn gemacht, das liest sich ja nach umfangreicher Umstellung?

    Meiner Meinung nach (also ich bin Laie, das betone ich hier;)) müsstest Du rund um die Uhr Zahnspange tragen,
    auch weil ein Zahn noch reguliert wird.

    Je mehr ich nachdenke, desto mehr Fragen hätte ich, aber das hilft Dir jetzt auch nicht weiter.

    Liebe Grüße

    RM
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden