Hilfe, Zahnfleischrückgang

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von copacabana10, 28 Juli 2020.

  1. copacabana10

    copacabana10 New Member

    Hallo ihr Lieben,

    ich werde wahnsinnig. War heute bei meiner Zahnärztin, da sich an zwei Frontzähnen das Zahnfleisch zurückzieht. Sie meinte, dass man da nichts machen könne?! Ich habe wirklich Angst, dass da irgendwas unter dem Zahnfleisch schlummert.

    Die Zahnspange habe ich erst seit 8 Tagen. Daran kann es meiner Meinung nach nicht liegen. Oder? Bluten tut nichts.

    Fühle mich irgendwie alleingelassen. :-(
    Sorry fürs Jammern...
     

    Anhänge:

  2. RM2017

    RM2017 Active Member

    Nein, unter dem Zahnfleich schlummert nichts.

    Bei Vielen von uns hat sich das Zahnfleisch im Lauf der Behandlung etwas zurückgezogen.
    Meine KFO erklärte es mit Knochensubstanz- Abbau auf der einen Seite, es entsteht ein Zug und der zieht das Zahnfleisch mit.

    Hast Du Vergleichsfoto von vorher?

    Bei mir sah das anders aus, bei einem Eckzahn, wo dann fast eine Stufe entstand, da der Eckzahn ja bauchiger ist.

    Hat man Dir Elmex- Zahngel empfohlen?
    Ich habe es 2x/ Woche eingebürstet, am Zahnhals mit dem Finger aufgetragen und nicht ausgespült. Soll den Zahnschmelz stärken.

    KFO- Behandlung bedeutet Stress, für den ganzen Körper und besonders für die Zähne.
    Damit müssen wir uns leider abfinden.
    Ich denke aber das Risiko, Zähne zu verlieren ist um ein Vielfaches höher, wenn man Zahn-und Kieferfehlstellungen nicht korrigieren lässt.

    Es wird noch viele Stolpersteine geben auf deinem KFO- Weg, Du wirst sie alle umgehen oder einfach drübersteigen.

    LG RM
     
  3. copacabana10

    copacabana10 New Member

    Danke für deine Einschätzung. Nach 8 Tagen, kann da doch noch nicht so prägnant passiert sein. Ich habe die Bilder, die vor Behandlungsbeginn gemacht wurden. Da war zumindest der linke Schneidezahn schon so auffällig. Klar fällt mir das jetzt erst recht auf, da ich nun doppelt und dreifach auf Hygiene achte. Nie hat meine Zahnärztin etwas gesagt. Obwohl das ja erschreckend auffällig ist. Jetzt fängt es "zwei Zähne weiter" auch an. Ganz ohne sichtbare Entzündung. Das Zahnfleisch geht zurück und man kann nichts tun?!

    Elmex Gelee habe ich mir auch gekauft. Ohne, dass mir das nahe gelegt wurde. Allerdings nehme ich es nur 1x wöchentlich vor dem Schlafengehen.
    Ich putze mit einer Schallzahnbürste von Philips, nehme meridol und im Anschluss spüle ich mit Listerine. Ich weiß nicht, woher das Problem rührt.
     
  4. RM2017

    RM2017 Active Member

    Du musst Dich nicht beunruhigen, besonders auffällig kommt mir Dein Zahnfleischschwund nicht vor.

    Zahnpasten hab ich oft gewechselt, immer welche mit niedrigem RAD- Wert ausgesucht.

    Listerine hab ich nie vertragen, fing meine Zunge immer zum Brennen an.

    Die war richtig zerklüftet, wird langsam besser.

    Elmex sensitive vertrag ich jetzt.

    Hat Dir schon jemand Xylit empfohlen?

    Der Tipp von @Trinity hat mir sehr geholfen, meine Zähne sind damit ganz glatt geworden(da rutschen die Karies- und Parodontose- Teuferl sicher ab;)).

    LG RM
     
  5. copacabana10

    copacabana10 New Member

    Xylit in welcher Form?! Kenn ich bis dato nur als/in Kaugummis. Aber das meinst du sicher nicht. ;-)
    Gibt es Zahnpasta mit Xilit?
    Bin für jeden Tipp dankbar.
     
  6. RM2017

    RM2017 Active Member

    Xylit gibt es in Kristallform zu kaufen, es ist Birken-(Holz-)zucker.
    Man nimmt ein halbes Teelöfferl davon in den Mund, speichelt es gut ein und verteilt es dann in aufgelöster Form gut im Mund, drückt es durch alle Zwischenräume, soll überall hinkommen. Also ähnlich wie gurgeln, spülen.
    Nach einer Weile dann ausspucken, nicht runterschlucken.
    Xylit ist ungiftig, wird als Zuckerersatz verwendet, Du kannst damit auch backen.

    Von @Trinity weiß ich, dass sie ihren Kaffee damit süßt und sogar diese Anwendungsform positiv auf die Zähne wirkt.
    Xylit verhindert angeblich auch Karies.

    Was mir noch aufgefallen ist: Ich hatte oben auch Keramik- Brackets und ich konnte anfangs die Zahnbürste nicht richtig ansetzen.
    Da war zu wenig Platz, um von Rot nach Weiß zu bürsten, ich fummelte dann quer herum, was nicht gut ist.
    Ich nahm dann eine Handzahnbürste zusätzlich, mit dem Ortho- Aufatz der Oral B funktionierte es auch nicht so toll.

    Über die Härte der Zahnbürste gibt es hier auch verschiedene Ansichten.
    Manch einer schwört auf feste Qualität- Zahnfleisch gehört massiert, eiskalt gespült, abgehärtet- andere wieder sind für weiche Bürsten und Schonung.

    Falls ich Dich jetzt restlos verwirrt habe: Das gesamte Überangebot an Hilfsmitteln und Infos für besorgte Zahnspangenträger hat auch mich verunsichert.

    Nachdem ich jeden Abend stundenlang im Bad hantierte, setzte ich bald meinen Hausverstand ein.

    Ich verwendete, was mir gut tat, abwechselnd und nicht immer. Ich sortierte viele Produkte wieder aus, verbuchte sie als Fehlinvestition.

    Was für mich gut ist, kann für Dich unangenehm sein, was ich heute gut vertrage, kann meinen Mund morgen reizen.

    Und- weniger ist manchmal mehr.

    Weder die KFO noch der ZA haben je meine Zahnpflege während der Brackets- Zeit beanstandet.

    Vor der professionellen Zahnreinigung habe ich richtig Angst, tagelange Schmerzen danach.

    Deshalb ließ ich mir nur ab und zu die Flächen um die Brackets reinigen und innen, wo ich ihn nicht sah, Zahnstein entfernen.

    Fazit: Du musst da Deinen eigenen Weg finden, Tipps sind hilfreich, aber nicht auf alle und alles anwendbar.

    GLG RM


    PS: Irgendwann wird mein Badezimmerkasterl wieder leerer werden, denn mein Mann braucht alle unnötig angeschafften Produkte systematisch auf, manchmal schüttelt er sich dabei;).
     
  7. Blätterwald

    Blätterwald Member

    schau mal hier https://zahnspangen.cc/forum/index.php?threads/zahnfleischrückgang.4513/

    Kann von zu viel Druck durch die Zahnspange kommen- evtl. sanftern Draht vom KFO drauf.

    Bei mir ist es ähnlich. Ich war auch bei Zahnärzten..... man hat es bei mir nur abgetan. Auf dem Foto sieht dein rechter 1er OK auch so aus, wie meiner. Bisher keine Verbesserung.

    Darunter ist in der Regel nichts. An der Zahnspange durch zu viel Druck kann es liegen! Kam bei mir auch nach wenigen Tagen.

    Elmex Geele, Mundspülung usw. hilft da NICHT. Ist nur wichtig, dass du immer wieder alle Belege wegputzt.

    Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt alle 6 Monate, manche müssen auch alle 3 Monate hin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Juli 2020
  8. marsie

    marsie Active Member

    Bei mir ist auch seit der Zahnspange ein bisschen mehr Zahnfleischrückzug entstanden, aber es steht jetzt still. Ich fürchte @RM2017 hat recht, ein bisschen Zahnfleisch müssen wir opfern.
    Aber ich habe noch etwas getan: mein Zahnarzt hat mir ein paar "Zahnhalsfüllungen" gemacht, da wo das Zahnfleisch sehr zurückgegangen ist. Dadurch ist dort der Zahnhals gut geschützt. Vielleicht fragst du mal, ob das bei dir auch helfen würde.
    Alles Gute
    marsie
     
    RM2017 gefällt dies.
  9. RM2017

    RM2017 Active Member

    Mein ZA hat die Stellen zusätzlich fluoridiert, das härtet den Zahnhals, denn dort wo das Zahnfleisch sich zurückzieht, ist der Schmelz weicher und anfälliger.
    Dafür ist auch das Elmex - Gel geeignet und gedacht.

    Da @Blätterwald meinen alten Beitrag verlinkt hat: Etwas Positives gibt es schon. Von meinen 3 "schwarzen Dreiecken" im UK zwischen den Schneidezähnen ist nur mehr eines da. Das Zahnfleisch hat sich entspannt, füllt die Zwischenräume wieder auf.

    Beim Putzen vorsichtig sein, nicht zu fest aufdrücken.

    Die PZR ließ ich mir nicht so oft gefallen, denn danach taten die Zahnhälse immer tagelang weh.
    Beläge um die Brackets und auf den Zahnhälsen wurden sanft entfernt, nicht mit "schwerem Gerät".
    Selbst das war selten nötig und kostete viel weniger;).

    Mein ZA hat mir auch das Ölziehen empfohlen.
    Ist anfangs gewöhnungsbedürftig, hab ich aber phasenweise durchgezogen, aber bitte nicht alles auf einmal und dauernd!

    Ich denke, am Anfang macht man einfach zu viel vor lauter Panik.

    Putzen, Zwischenraumbürstchen, Zahnseide, Elmex- Gel, Munddusche, Zahnseide, Mundwasser, Xylit, Ölziehen......

    Probiere aus, wie und was Dir taugt, und beunruhige Dich nicht zu sehr.
    Alle, die es schon hinter sich haben, werden Dir erzählen, dass es bei ihnen auch so ähnlich war.

    LG RM
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden