Brackets fallen andauernd ab!

Dieses Thema im Forum "Feste Zahnspangen" wurde erstellt von Tine123, 10 Februar 2019.

  1. Tine123

    Tine123 New Member

    Hallo!

    Vorab: SORRY für den Roman, aber ich bin echt etwas verzweifelt mittlerweile! :/
    Ich bin neu hier und hoffe, hier kann mir jemand ein wenig Mut zureden kann oder vielleicht gute Tipps auf Lager hat. Ich trage seit nichtmal einer Woche eine feste Zahnspange, um ein paar kleine Engstände vorne und einen Backenzahn, der im Scherenbiss steht, zu korrigieren, also keine massiven Fehlstellung (ausgenommen der Backenzahn). Ich habe ganz normale Metallbrackets bekommen und zu Beginn einen weichen Draht, der nur bis zu den 5ern reicht ( also sind die beiden letzten Backenzähne jeweils frei).
    Nun ist es so, dass nichtmal eine Stunde vergangen ist, bevor mir der erste Bracket abgefallen ist. Im Verlauf des Tages wurden daraus schon 2, beide im UK die 5er. Am zweiten Tag war es dann um Bracket Nummer 3 geschehen, einer der 7er im UK. Bracket eins brach einfach so ab, die anderen beiden beim Toast essen. Bin dann zum KO und meinte, dass ich das Gefühl habe, dass ich auf die Brackets beiße. Nun ja, die wurden wieder angeklebt und ich habe Aufbisse bekommen, da ich wirklich drauf gebissen habe. Um einerseits das Abbeißen und andererseits mein "Kieferpressen" was ich oft unterbewusst mache, zu unterbinden. Komme mit denen aber gut klar. Dennoch finde ich es komisch, dass das Draufbeißen nicht eher bemerkt wurde.
    Nichtmal 20 Minuten nach dem Aufkleben ist der linke 5er im UK wieder abgegangen, ohne, dass ich etwas gemacht haben kann, aufgrund der Ausbisse. Gegessen oder getrunken habe ich auch nix. Aber unter dem Brackets schien wirklich eine Menge Kleber zu sein, vielleicht lag es daran. Der wurde am nächsten Tag wieder angeklebt. Dann ist mir heute beim Croissant essen diesmal der Rechte der 5er im UK abgebrochen, unter dem nach meinem Gefühl auch viel Kleber war. Also muss ich logischerweise WIEDER zum KO und den ankleben lassen.
    Nun ist es so, dass ich schlichtweg verzweifle. Ich war binnen 5 Tagen schon drei Mal da und kann da nun wieder hin. Die müssen mich für komplett bescheuert halten, dass ich andauernd da bin, weil ein Bracket abgegangen ist. Ich bin sogar schon so weit, dass ich Angst habe irgendetwas zu essen, was härter als ein Milchbrötchen ist, nur weil ja ein Bracket abgehen könnte. Ich bin nach 6 Tagen schon total paranoid, esse kaum und wenn kaue ich so langsam und so kleine Happen, dass ich für ein Toast 20 Minuten brauche.
    Ich weiß einfach nicht, woran es liegen könnte, dass mir die andauernd abfallen. Die KO hat kaum Zeit zum sprechen und ist meist schon verschwunden, wenn ich wieder reden kann/darf. Die Praxis ist sehr gut und modern. Alle sind mega freundlich und dass die gut Arbeit machen zweifle ich nicht an. Aufgrund dessen denke ich, dass ich daran Schuld bin, dass die abgehen. Sind ja auch in meinem Mund. Dennoch finde ich es komisch, dass das Aufbeißen auf die Brackets beim Einsetzten nicht bemerkt wurde und mir genau die beiden Brackets abfallen, die eigentlich ja wieder fest sein sollten.
    Außerdem sagen mir alle, die bereits in ihrer Jugend eine Zahnspange hatten (bin 21 und zahle die Spange für viel Geld selbst) dass bei denen nie so extrem oft, wenn überhaupt, ein Bracket abgegangen ist.
    Ich weiß einfach nicht, ob es korrekt von mir ist, zu denken, dass ich daran schuld bin oder ob es eventuell doch an der Praxis liegt und hoffe auf Meinungen. Außerdem hoffe ich darauf, dass vielleicht andere auch solche Erfahrungen gemacht haben und mir Tipps geben können, was das richtige Kauen, Essen und Handhabung mit solchen Rückschlägen angeht.
     
  2. Trinity

    Trinity Administrator Mitarbeiter

    Hallo Tine,

    mir ist unklar, wie Du auf die Idee kommst, dass das Deine Schuld sei. Aber schon anhand der paar Sätze hier im Forum lässt sich erahnen, dass es eine Grundeinstellung von Dir zu sein scheint die Schuld immer bei Dir selbst zu suchen und wenig für Deine eigenen Bedürfnisse und Interessen einzustehen. Daran würde ich arbeiten wollen .

    Zu Deiner Frage: Es ist nicht Deine Schuld und nicht normal, dass so viele Brackets abgehen. Selbst wenn Du etwas in Deinem Verhalten ändern könntest, müsste Dir Dein KFO das sagen. Er ist der Profi. Nicht Du. Wenn er sich nicht genug Zeit nimmt, musst Du sie einfordern.

    Also morgen da anrufen oder vorbei gehen und wenn der KFO bei Dir sitzt, nachfragen wie das sein kann und wie ihr da zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt.

    Liebe Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Februar 2019
  3. Mrcf

    Mrcf Member

    Hallo Tine,
    mir sind anfangs schnell mal 3 Brackets runter gegangen. Einmal hab ich drauf gebissen. Wurde dann von der KFO gegen ein kleineres aus Metall ersetzt. Sonst hab ich Keramik. Dann ist mit 2 x eines auf einer Keramikkrone herunter gefallen. Habe auch schon ein schlechtes Gewissen gehabt und mich geniert beim Anrufen. Aber: die KFO sagte, die Brackets müssen schon das Kauen aushalten. Weil Essen muss man ja schon. Keramikkronen sind eh immer ein Kleberproblen.... Hat dann alles 8 Monate gehalten und dann hab ich ein Karamelbonon gegessen und.... aber das wurde beim nächsten Termin problemlos und ohne Worte wieder geklebt. Ich hab schon gelesen, dass es Fälle gibt, da wurden beim Kleben falsche Kombonenten verwendet. Oder nicht richtig mit Licht gehärtet... aber du bist sicher nicht Schuld an dem „Drama“. Also, wie schon geschrieben: sag dem KFO er soll das lösen und dabei gleich alle anderen checken. Lg
     
  4. Tine123

    Tine123 New Member

    Vielen dank Liebe/r Trinity und Mrcf,

    da bin ich wenigstens mal beruhigt, dass jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Die KO drauf ansprechen werde ich sowieso. Aber da alle immer sagen, dass bei denen nie etwas war verunsichert mich das schon ein wenig und lässt mich halt schnell darauf schließen, dass ich unsachgemäß mit der Zahnspange umgegangen bin, da ich wie gesagt davon ausgehe, dass solche Profis immer gute Arbeit leisten. Aber wenn ihr beide sagt, dass man mit Brackets nicht per se vorsichtiger Kauen oder gar nur extrem weiche Sachen essen muss, macht es für mich nun doch Sinn, dass es nicht meine Schuld sein kann und der KO "geschlampt" hat! Auf neun Monate Suppe und Milchbrötchen habe ich nämlich auch keine Lust. Und über 3000 Euro in den Sand setzen und das Ganze abbrechen will ich nun auch nicht!
    Vielen lieben Dank für Hilfe! Werde die KO mal fragen, warum dass sein kann und dass die alle anderen Brackets mal checken soll. Hoffen wir mal, dass nach dem dritten Nachkleben alles hält!

    Liebe Grüße
     
  5. Mrcf

    Mrcf Member

    Gute Idee. Wirst sehen, mit der Zeit wird alles normal und Alltag. Aller Anfang ist aufregend. Keep us updated. Lg
     
  6. joda

    joda Moderator Mitarbeiter

    Hallo,

    bei meinen beiden Behandlungen hatte ich insg. 5 Jahre Brackets im Mund. Abgegangen ist nie eins. Eine feste Spange ist zwar filigran und empfindlich, muss aber auch einiges aushalten können. Natürlich sollte auf harte und sehr klebrige Sachen verzichtet werden, aber letztendlich lösen sich Brackets, sofern sie ordnungsgemäß geklebt wurden, nur bei zu hohen Scherkräften ab. Das passiert eigentlich nur beim direkten Beißen auf die Brackets, was durch Aufbisse verhindert werden sollte, oder beim Kauen sehr harter oder sehr klebriger Sachen. Da das bei Dir nicht der Fall war, bleibt eigentlich nur eine Erklärung, der KFO hat nicht ordentlich gearbeitet. Ursachen sind viele denkbar, fehlerhaftes/zu kurzes Anätzen, zu viel oder zu wenig Kleber, Kleber nicht ausreichen oder zu schnell Ausgehärtet... Achte darauf, dass er die betreffenden Brackets vor dem erneuten Aufkleben im Labor abstrahlt, also den alten Kleber entfernt.

    Gruß

    joda
     
  7. Arthur

    Arthur Member

    BEi mir sind einige Brackets im Lauf der Behandlung abgefallen, anfangs mehr, dann nur noch selten. Vermehrt trat das auf bei einer Teilkrone auf und bei einer Kunststofffüllung. Hierbei ist das kleben aufwändiger und es müssen spezielle Primer/ Kleber verwendet werden, so wie ich das verstanden habe
     
  8. Tine123

    Tine123 New Member

    Hallo alle miteinander,

    am Montag wurde mir der Bracket vom Chefarzt höchstpersönlich wieder angeklebt und er hat eure Aussagen bestätigt. Es darf nicht sein, dass Brackets beim Toast oder Croissant essen abgehen. Zitat:" Das darf nicht sein. Die müssen sowas defintiv aushalten; sogar noch mehr! Sie müssen ja vernünftig essen können". Das beruhigt mich doch um einiges. Vielen Dank nochmal auch für eure Erfahrungen und Meinungen! Vielleicht bin ich mit der Zahnspange auch noch zu übervorsichtig und habe zu sehr Angst davor, dass ich was kaputt machen könnte, aber so langsam wirds. Aber auch das mit der Angst vor härterem Essen als Milchbrötchen hat sich etwas gelegt. Bis jetzt hat auch alles gehalten, also länger als die anderen.
    Mal sehen ob das auch so bleibt.

    Liebe Grüße
     
  9. böhnchen

    böhnchen New Member

    Schön jemanden zu finden wo ähnliches durchmacht ;) Ich habe seit einem halben Jahr eine Lingualzahnspange und war sicher schon mehr als 10x beim KFO zum neu ankleben. Obwohl ich vorsichtig bin und weder klebriges noch hartes esse, fällt doch ab und zu mal ein Bracket ab. Aber auch wie bei dir ziemlich banal. Einmal war es bei einem Gipfeli, dann beim Pommes essen usw... Es gibt Phasen, da ist es mal besser und dann wieder schlechter, aber im Moment geht es. Ich glaube einfach die müssen so oft neu angeklebt werden, bis sie endlich anständig halten und dann bleiben die auch fest ;) Nervig sind die Zeit und die Kosten die dafür draufgehen :(
     
  10. Mrcf

    Mrcf Member

    Gestern ist mein gelebtes “letztes” Bracket abgegangen. Zum 4. mal. Auch nur so beim “normalen” Essen. Plötzlich ging es samt Bögen runter. Ist eine Keramikrone. Und natürlich meine bevorzugte Kauseite. KFO probiert immer Muster von besonderen Keramikklebern aus. Bin offenbar ihre Testperson. Weiß auch nicht, warum sie keine Ringe verwendet sonder hinten “nur” Brackets klebt. Mir wäre es - sag ich jetzt mal so - egal. Aber nachdem sie ja die Arbeit hat mit nachkleben ist es mir auch fast egal. Und „schlechtes Gewissen“ was „falsch“ zu machen hab ich schon gar nicht...
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden