Dienstag 11.12
2018

 



 

© 2001 zahnspangen.cc

Impressum

 

 

 
Quadrant
Kieferviertel, das durch die Unterteilung in Ober- und Unterkiefer sowie in Kieferhälften gebildet wird. Daraus ergeben sich vier im Uhrzeigersinn angeordnete Quadranten.
 
R
 
Randspalt
Darunter versteht man den Abstand zwischen Füllung und Kavität oder Kronenrand und Zahn. Schon der kleinste Randspalt ermöglicht eine Besiedelung mit Bakterien. Es kann zur so genannten Sekundärkaries kommen.
 
Remineralisation
Reparatur von kleinsten Schmelzschäden durch Wiedereinlagerung von Mineralien in den Zahnschmelz. Wird gefördert durch die Anwendung von fluoridhaltigen Präparaten.
 
Restauration
Die Wiederherstellung der Kaufunktion durch Füllungen, Kronen und Brücke.
 
Röntgen
Veränderungen der Hartgewebe (Knochen, Zahnbein, Zahnschmelz), die dem direkten Blick des Zahnarztes nicht zugänglich sind, können durch das Röntgenbild sichtbar gemacht werden. Daher ist das Röntgen eine für den Zahnarzt wesentliche Grundlage und Ergänzung der Diagnostik. Digitale Röntgengeräte können die Strahlenbelastung reduzieren.
S
 
Saccharin
Kalorienfreier, nicht kariesauslösender Süßstoff. 500mal süßer als Haushaltszucker (Saccharose).
 
Saccharose
Haushaltszucker. Aus zwei Untereinheiten (Glukose und Fruktose) bestehender Zucker. Saccharose wird von den Bakterien des Zahnbelags zu Milchsäure abgebaut und löst deshalb auf Dauer Karies aus.
 
Schmelz
Härteste Substanz des menschlichen Körpers; überdeckt das Dentin der Zahnkrone.
 
Schmelzfluorose
Erkrankung, die durch langfristige Überdosierung von Fluorid entsteht. Siehe auch Fluorose.
 
Schmelzoberhäutchen
Pellikel. Erworbener, dünner Überzug der Zähne, der vorwiegend aus Speichelbestandteilen besteht.
 
Schneidezähne
Schaufel- oder meißelförmige Vorderzähne, die zum Abbeißen dienen. Die unteren Schneidezähne sind kleiner als die des Oberkiefers. Die 8 Milchschneidezähne werden etwa im Alter von 6 Jahren durch 8 bleibende Schneidezähne ersetzt.
 
Seitenzähne
Zusammenfassende Bezeichnung für die Molaren (Mahlzähne) und die jeweils zwei davor stehenden Zähne (Prämolaren).
 
Shapen
Zähne werden durch Abschleifen unschöner Ecken und Kanten in eine ästhetisch optimale Form gebracht. Zacken lassen sich begradigen, Kanten abrunden.
 
Sekundärkaries
Karies, die sich am Rand einer Füllung bildet. Sie entsteht vor allem, wenn sich am Rand einer Füllung ein Spalt befindet, an dem Zahnbelag gut anhaften kann.
 
Sensible Zahnhälse
Im Bereich freiliegender Zahnhälse ist das Dentin nicht von Schmelz bedeckt. Die Eingänge zu den Dentinkanälchen liegen offen und vermitteln Schmerzempfinden bei Reizen (heiß, kalt, süß, sauer).
 
Sorbit
Zuckerersatzstoff; etwa halb so süß wie Haushaltszucker. Als Sionon süß schmeckender Zuckerersatz für Diabetiker; löst praktisch keine Karies aus. Kann in größeren Mengen zu Durchfällen führen.
 
Speichel
Von den Speicheldrüsen gebildete Mundflüssigkeit. Speichel bewahrt die Schleimhäute vor Austrocknung, spült die Mundhöhle, puffert entstehende Säuren ab, liefert Mineralien zur Remineralisation des Zahnschmelzes und ist für die Verdauung wichtig. Patienten mit reduziertem Speichelfluß zeigen einen rapiden Karieszuwachs, daß nur eine besonders intensive prophylaktische Betreuung einen völligen Zusammenbruch des Gebisses verhindern kann.
 
Speicheltest
Testverfahren, die dazu beitragen, das individuelle Kariesrisiko einzuschätzen. Dazu gehören Tests, die die Menge an kariesverursachenden Bakterien (Streptococcus mutans, Laktobazillen) untersuchen. Bei anderen Tests wird die Fließrate des Speichels und sein Vermögen, Säuren abzupuffern geklärt.
 
Streptococcus mutans
Bakterienart, die maßgeblich an der Kariesauslösung beteiligt ist.
 
subgingival
Unterhalb des Zahnfleischsaumes gelegen.
 
Superfloss
Sonderform der Zahnseide aus normalem Zahnseideteil, einem bauschigen Abschnitt und einem versteiften Ende zum Einfädeln. Gut geeignet z. B. für die Zwischenraumpflege in Gebissen mit festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen oder zur Reinigung unter Brücken.
 
supragingival
Oberhalb des Zahnfleischsaumes gelegen.
 
Süßstoffe
Kalorienfreie, nicht kariesauslösende Zuckerersatzstoffe wie Saccharin, Zyklamat und Aspartam. Sind bis zu 500mal süßer als Haushaltszucker.