Angst vor Spange

Dieses Thema im Forum ""Lose" Zahnspangen" wurde erstellt von Julia08, 23 Oktober 2022.

  1. Wuppertaler

    Wuppertaler Member

    Sind die Blicke der Leute wirklich so schlimm? Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man dir nicht direkt die Feste eingesetzt hat.
    Hier schreiben kann auch helfen, sich den ganzen Frust von der Seele zu reden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2023
    RM2017 gefällt dies.
  2. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Doch, liebe Julia:), ich denke, ich schreibe im Namen aller Mitleser,
    es bestand immer Interesse daran, zu erfahren, wie tapfer Du Dich schlägst.

    Es geht mir halt nach wie vor nicht ein, wie KFOs und Eltern einem jungen Mädchen
    diese Art der Behandlung zumuten können.
    Es gibt wohl andere Möglichkeiten, "gelindere"Mittel, mag sein, dass die Gesamtzeit
    der Regulierung dann länger dauern würde, aber sie wäre weniger beeinträchtigend
    für das junge Mädchen.
    Wobei mich der HG nicht so stört, aber dass man seinem Kind 18 Stunden am Tag
    mehr oder weniger den Mund verbietet und es somit von einer aktiven Teilnahme am
    normalen Leben ausschließt.
    Die Teenagerzeit ist eine wichtige Entwicklungsphase, übliche Zahnspangen
    sind da in fast aller Munde, aber eben nicht eine Deiner Art.
    Deine Zahn-/Kieferfehlstellung, auch wenn Du uns da nicht viel verraten hast,
    scheint nicht so heftig zu sein, wenn man versucht aus dem Avatarbild etwas herauszulesen,
    dass diese Apparatur das einzig Richtige sein kann.

    Die Vorstellung, dass man Dir nun nicht nur den Alltag, sondern auch sämtliche Ferien
    verderben wird, gruselt mich.
    Dass ein junger Mensch viel stärker darunter leidet, so viele Blicke auf sich zu ziehen,
    ist wohl auch verständlich, tun sich Erwachsene da schon schwer mit Selbstbewusstsein.

    Ich wünsche Dir alles Gute, schnellen Erfolg und dass vielleicht doch bald eine
    andere Variante der KFO-Behandlung möglich wird.

    LG RM
     
  3. Julia08

    Julia08 New Member

    Hallo, danke für die lieben Antworten

    @Wuppertaler
    Naja die Blicke sind eben Blicke, schlimm ist da vielleicht der falsche Ausdruck. Ich habe ja mal geschrieben, dass ich wahrscheinlich auch gucken würde, wenn jemand in der Öffentlichkeit sowas trägt. Ich bin halt ein eher schüchterner Mensch und so im "Mittelpunkt" zu stehen ist echt nicht meins. Naja die Lose Spange soll ja den Distalbiss korrigieren (ich hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben), danach soll sich die feste zusammen mit Gummis oder einen Herbstscharnier um den Rest (Überbiss, Mittelinienverschiebung, schiefe Zähne) kümmern. Ja, hier schrieben hilft, das habe ich am Anfang bereits festgestellt. Vielleicht schreibe ich jetzt wieder öfters hier.

    @RM2017
    Danke für die lieben Worte, das freut mich wirklich. Es würde vielleicht mildere Mittel geben, aber das kann ich ja leider auch nicht genau sagen. Irgendwie ist es vielleicht die gerechte Strafe dafür, dass ich es vor 2 Jahren abgelehnt habe eine Spange zu bekommen. Meine Kiefer und Zähne haben sich ja in der Zwischenzeit weiter verschlechtert und vielleicht wären mir damals solche "extremen" Geräte erspart geblieben. Ich habe mit einigen Freunden gesprochen, die auch eine Spange haben oder hatten, aber diese Aktivator/Headgear Kombi kannte keiner. Das einzige was ich damit erreicht habe war, ein paar Freunden Angst zu machen das auch zu bekommen haha :p
    Planmäßig muss ich diese Spange noch bis Oktober tragen, das versuche ich jetzt einfach irgendwie durchzuhalten. Danach bekomme ich eine feste, aber dann bleibt zumindest alles im Mund und sprechen geht höchstwahrscheinlich auch einfacher. Meine Fehlstellungen habe ich in der Antwort an Wuppertaler nochmal geschrieben, falls du bessere Alternativen kennst, darfst du sie gerne nennen, dann spreche ich den Kieferorthopäden drauf an.

    Liebe Grüße
    Julia
     
  4. RM2017

    RM2017 Well-Known Member

    Hallo Julia,
    lass nie und nimmer in Deinen Kopf rein, dass die jetzige Spange eine Strafe
    für Deine damalige Verweigerung sein soll.
    Hier hätten Dich Deine Eltern überzeugen müssen.
    Mich wundert, dass sie Dein "Nein" akzeptiert haben, wenn sie heute so agieren.
    Mit 12 im Wachstum und Wechselgebiss hätte es vielleicht keine Verschlimmerung
    gegeben, aber wer weiß das alles so genau.
    Dass Du kaum Jugendliche triffst, die sich mit so einem Teuscher-Aktivator inklusive HG
    abfinden würden, erklärt sich von selber.

    Dein letzter Satz bringt mich zum Schmunzeln und Dein KFO würde in heiteres Gelächter ausbrechen,
    wenn Du ihm sagst, so eine Forum-Tante empfiehlt:rolleyes:......

    Wir sind Laien;), keine studierten KFOs. Ich bringe hier nur
    meine eigenen KFO-Erfahrungen (1x3 Jahre + 1x 2 Jahre 4 Monate) und
    die Einblicke, die ich bei der Behandlung meiner Kinder bekommen habe.
    Mein Sohn hatte eine ähnliche Situation wie Du, bekam lose Spangen +HG
    mit 8 (aber nur für zu Hause und für die Nacht!) und später eben MBA.
    Bei meiner Tochter genügten lose Spangen für 4 od. 5 Jahre, die sie nie
    in der Schule oder später "beim Fortgehen" einsetzen musste.

    Bemerkt der KFO bei den Terminen wenigstens schon Erfolge?
    Die Apparatur soll ja den OK im Wachstum bremsen und den UK anregen.
    Vielleicht kann die feste Spange den Aktivator doch früher ablösen,
    ein Argument wäre ja, dass sie 24 h/d wirkt, ohne dass Du etwas tun musst.

    Dir wünsche ich weiter alles Gute, hoffe, dass Eltern und KFO akzeptieren,
    dass man einem jungen Mädchen nicht die sozialen Kontakte dermaßen
    einschränken und verleiden darf.

    LG RM
     
  5. Julia08

    Julia08 New Member

    Hallo,

    danke @RM2017 für deine Antwort :)
    ich habe damals Nein gesagt, weil es mir offen gesagt sehr unangenehm war, einen Klumpen Metall im Mund zu haben und es mir offen gesagt auch etwas überflüssig vorkam, weil meine Zähne vor etwas mehr als 2 Jahren auch noch nicht so schlecht waren wie Heute. Mir war es damals auch etwas peinlich. Eine gewisse Ironie ist da ja schon drin, da ich jetzt genau mit diesen Problemen konfrontiert bin.
    Ich kann natürlich nicht sagen, welche Spange ich vor 2 Jahren bekommen hätte und ich denke auch nicht, dass mich jemand bestrafen will, es fühlt sich aber so ein bisschen so an. Meine Eltern haben wir damals die Freiheit gegeben zu entscheiden, weil ich mich doch stark dagegen geweigert habe. Jetzt sagen sie sowas wie: "Hättest du damals mal auf uns gehört" oder "Wir haben dir damals die Freiheit gegeben zu entscheiden und wie du siehst ist alles nur noch schlimmer geworden, damit ist jetzt Schluss". Ich merke auch nach dem der letzte Kontrolltermin nicht so schön war, dass sie jetzt sehr stark darauf achten wann und wie oft ich meine Spange trage.

    Nach den doch sehr ausführlichen Antworten zum Beispiel von wolfram, dachte ich, dass hier doch eine gewisse Expertise vorhanden ist. Ich weiß, dass viele hier keine Kieferorthopäden sind, aber scheinbar weiß hier jeder mehr als ich (könnte aber auch am Alter liegen). Bei dir kam mir das zum Beispiel so vor, als würdest du zumindest im Zahnmedizinischen Bereich arbeiten, vielleicht nicht als KFO aber vielleicht als Assistentin oder so ;).

    Ja, es gibt bereits Erfolge, ich glaube ansonsten würde ich den Ganzen Mist nicht mehr mitmachen. Die Erfolge sind das einzige was mich noch motiviert dieses Teil weiter zu tragen. Es soll halt eine gewisse Verschiebung im Kiefer stattfinden, die der Kieferorthopäde innerhalb eines Jahres erreichen will um danach die feste einzusetzen. Laut dem Kieferorthopäden kann das aber nur funktionieren, wenn die Spange 18 Stunden am Tag getragen wird. Wenn ich es weniger trage (wie bisher so 15-16 Stunden), gibt es auch Erfolge, aber ich schaffe den gewünschten Erfolg nicht in einem Jahr, sondern müsste die Spange länger tragen.

    Wie gesagt sind meine Eltern da ziemlich hinterher und haben Heute nochmal gesagt, dass ich die Wahl hätte. Entweder ich trage die Spange am Wochenende permanent um die fehlenden Stunden aufzuholen, oder falls das nicht funktioniert ab nächster Woche in der Schule. Ich werde mich wohl für die erste Option entscheiden, denn meine Freunde sind zwar sehr verständnisvoll, aber in der Schule habe ich nicht nur Freunde und ich möchte mich nicht so "ausstellen". Außerdem kann ich immer noch nicht wirklich gut damit reden.

    Liebe Grüße
    Julia
     
  6. DanielFr

    DanielFr New Member

    Hallo Julia,
    Wie war das Wochenende mit der Spange? Hast du die Tragezeit durchgezogen?
    LG Daniel
     
  7. Julia08

    Julia08 New Member

    Hallo
    @DanielFr
    Ja ich habe die Tragezeiten am Wochenende einigermaßen geschafft, schwierig wird es dieses Wochenende, ich muss ja Stunden von unter der Woche aufholen und habe mehrere Verabredungen, hoffe das funktioniert ohne dass ich zu oft mit dem Ding in die Öffentlichkeit muss.

    Bin grade ziemlich angepisst, weil meine Eltern grad ziemlichen Stress deswegen machen. Ja, es ist wichtig, dass ich die Spange regelmäßig trage, aber ich habe es jetzt schon so oft gehört und verstanden und die könnten doch einfach mal aufhören zu nerven, die machen grad nichts besser, eher im Gegenteil. Ich weiß sie meinen es gut, aber aktuell könnte ich die beiden (vor allem meine Mutter) zum Mond schießen. Ich hoffe mit der Zeit wird sich das wieder etwas legen, aber dann steht schon der nächste Kontrolltermin an und wenn der nicht wie gewünscht läuft, wird es wahrscheinlich wieder Streit geben.

    Ansonsten versuche ich ruhig zu bleiben und lass die Situation einfach erst mal so wie sie ist und versuche das Beste draus zu machen.

    Liebe Grüße
    Julia
     
  8. DanielFr

    DanielFr New Member

    Ich kann dich verstehen. Mir geht es mit meinem Bionator auch ähnlich. Er bringt nur was, wenn ich ihn konsequent trage. Und das heist auch in der Öffentlichkeit (Ja ein HG ist auffälliger). Da kann ich deine Eltern schon ein wenig auch verstehen.

    liefen die beiden vergangenen Wochen besser?
    LG daniel
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden