Incognito innenliegende Brackets als Erwachsene

Dieses Thema im Forum "Zahnspangen-Tagebücher" wurde erstellt von marsie, 11 April 2020.

  1. Maria85

    Maria85 Member

    Hey Marsie,

    Das sind ja tolle Neuigkeiten. Ich hoffe sehr für dich, dass es vielleicht wirklich schon so früh klappt das die Spange wieder raus kommt. Bei dem was du auch schon alles mit der Spange durch hast und immer wieder so deine Probleme sind das doch wirklich tolle Neuigkeiten.
    Aber ich würde das auch erst glauben, wenn dann Tag X kommt und das Teil abmontiert wird. He he.

    Wie schnell konntest du eigentlich sehen, dass sich an deinen Zähnen was tut?

    Das mit den Gummis halte ich gerade auch nicht für so schlimm. Man trägt ja wirklich immer und überall nur noch Mundschutz außer innerhalb der eigenen Familie und die sollten einen wirklich akzeptieren wie man ist.

    Einen ganz schönen Abend dir mit jetzt mal endlich wieder keiner störenden Spange zumindest für den Moment.

    Gruß Maria
     
    RM2017 gefällt dies.
  2. marsie

    marsie Active Member

    Hi Maria,

    danke fürs Mitfreuen :). Du bekommst am Tag X auf jeden Fall wieder Gelegenheit dazu.

    Zu deiner Frage: ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wann mir aufgefallen ist, dass meine Zähne gerader sind. Da ich die Prozedur ja gar nicht wegen der Optik gemacht habe, habe ich das nicht beobachtet, sondern eher so behandelt: Augen zu und durch.

    Aber ich kann mich noch daran erinnern, dass ich irgendwann bei einem zufälligen Blick in den Spiegel dachte: "Was ist das? Wow, die Zähne sind ja ganz gerade! Jetzt schon!" Es war auf jeden Fall sehr früh, ich glaube es waren nur Wochen, jedenfalls aber nur wenige Monate.

    Und obwohl ich vorher immer gegrantelt habe: "Wegen der Optik würde ich die Prozedur nicht machen." *grummel* "Ich bin schön genug, so wie ich bin." *grummel", hab ich mich trotzdem gefreut. Denn meine oberen Schneidezähne standen leicht überlappend und die oberen und unteren waren nicht in einer ganz geraden, schönen Linie. Es hatte mich halt nie gestört, vielleicht auch deshalb, weil mein Mann recht schiefe Zähne hat, und immer betont hat, wie schön meine Zähne sind. Das hat genügt, meinen Blick auf meine Zähne wohlgefällig zu machen :). Die Zähne waren absolut ausreichend gerade für mich, aber jetzt sind sie schöner UND deshalb auch gesünder. Das ist toll.

    Die KFO meinte heute auch, beim nächsten Mal kann ich ihr sagen, welcher Zahn mir noch nicht gut genug gefällt, da können wir jetzt noch Feinschliff machen. Mein erster Gedanke: "Sicher nicht, wegen der Optik ...blabla..." Aber dann hab ich mir meine Zähne im Spiegel angeschaut, und gesehen, dass ich den 3-er rechts unten doch gern noch ein bisschen mehr in die Reihe hinein nach hinten bewegt hätte. Wenn es nebenbei mitgeht, während ich mich für den Zahnerhalt quäle, darf ich auch eitel sein :). Das bedeutet jetzt überhaupt nicht, dass ich nicht finden würde, jede und jeder sollte für die Zähne tun, was ihm oder ihr gefällt, nur für mich waren Zähne nie wichtig für ein Gesicht. Außer bei einer Ausnahme von einem Mann mit ganz extrem unregelmäßigen Zähnen sind mir früher nie die Zähne von Menschen aufgefallen. Das ist jetzt natürlich anders. Irgendwie ist es schade, dass ich jetzt so einen Filter in den Augen habe, der mir "Unschönes" zeigt. Das Lächeln ist aber nach wie vor wichtiger!

    Auch dir einen schönen Abend und liebe Grüße
    marsie
     
  3. Chris78

    Chris78 Active Member

    Hallo marsie,

    das klingt doch total super! Sicherlich sollte man sich da nie so drauf einschießen - aber so wie du es geschrieben hattest...vorsichtiger Optimismus ist erlaubt ;)
    Um so schöner wenn deine Beisserchen mitspielen und alles so läuft wie gewünscht.
    Zudem: Die Masken erleichtern wirklich zur Zeit das tragen von "Zusätzen" wie deinen Gummis. Wobei man die so weit hinten wohl sowieso kaum sehen würde denke ich, genau so wie du da schreibst.

    Ich finde es hat weniger mit Eitelkeit zu tun wenn du dir das Ganze schon antust darfst du auch das Ergebnis perfektionieren.
    Auf diesem Standpunkt stehe ich mittlerweile auch. Wenn ich jetzt den Schritt schon gehe, hätte ich bitte auch ein Bilderbuch-Grinsen hinterher, auch wenn der Auslöser eigentlich ein anderer war.
    Lustig: Den "Filter" habe ich bereits auch. Dadurch, dass man sich damit beschäftigt, achtet man bei anderen viel mehr darauf was da so in den Mündern los ist.
    Dazu fällt mir ein Zitat von Goethe ein: "Man sieht nur, was man weiß"....genau so ist es.

    Ich freue mich mit dir :)

    LG
    Chris
     
    RM2017 und marsie gefällt dies.
  4. marsie

    marsie Active Member

    Neuer Tag, neuer Besuch bei der KFO. Die Gummis haben über Nacht gehalten, aber irgendwann zwischen Frühstück (Brot ohne Rinde mit Streichwurst) und Zähneputzen ist das eine Häkchen verschwunden.
    Zum Glück hab ich nicht weit und kann bei Bedarf leicht Homeoffice machen.
    Größeres Häkchen dran, schaumamoi, wie wir Österreicher sagen.

    Danke @Chris78 :)
     
  5. Maria85

    Maria85 Member

    Hey Marsie,

    Ach wie ärgerlich mit dem Haken direkt. So ein Pech. Aber echt super das der KFO so nah dran ist und du auch jederzeit Homeoffice machen kannst wenn es nötig ist. So ein Glück hat ja nicht jeder.

    Ohne Witz ich achte nun auch viel mehr auf Zähne, lach. Aber es fing schon an zu der Zeit wie es mich mit meinem Gebiss beschäftigt habe. Da schaut man dann vermehrt drauf wie das bei anderen ist.
    Eigentlich finde ich es persönlich ganz furchtbar Menschen auf was äußeres zu reduzieren. Das passiert schon genug in unserer Gesellschaft. So lange man keine Wertung fällt finde ich das nur normal das einem Dinge auffallen wo man sich selbst gerade mit beschäftigt.

    Ich bin echt gespannt wann sich was tut. Irgendwie bin ich voll Ungeduld wann man da ne Änderung sehen wird, lach. Meine Zunge hätte wirklich gerne schnell mehr Platz unten.

    Einen lieben Gruß und ich hoffe für dich das nun erstmal alles hält (Daumen sind gedrückt)
    Maria
     
    marsie gefällt dies.
  6. marsie

    marsie Active Member

    Genau @Maria85 , dazu gibt es auch den Spruch "Energie folgt der Aufmerksamkeit".

    Negativ: wenn wir uns mit unangenehmen Dingen (länger als notwendig) beschäftigen, sehen wir immer mehr unangenehme Dinge.
    Wenn wir aber vor dem Einschlafen den schönsten Moment des Tages suchen und dann visualisieren, oder ein Dankbarkeitstagebuch machen, werden wir immer mehr Schönes sehen, wofür wir dankbar sein können.

    Ich hab das nicht erfunden, sondern von meiner Therapeutin gehört und recht hat sie!

    Auf die Idee, das auf die Zähne umzulegen, bin ich bisher noch nicht gekommen :D
     
    RM2017 gefällt dies.
  7. Maria85

    Maria85 Member

    @marsie das mit dem Dankbarkeitstagebuch kommt mir sehr bekannt vor. Auch ich habe davon von einer Therapeutin gehört. Ich finde das super. Das positiv oder etwas zu finden am Abend worüber man dankbar oder glücklich ist am Ende des Tages. Man nimmt oft so viel negatives war, dass das ein guter Abschluss des Tages ist, finde ich.
    Aber auch ich hätte das jetzt nicht unbedingt auf die Zähne bezogen, he he. Sollten wir vielleicht mal versuchen.
     
  8. RM2017

    RM2017 Active Member

    Liebe @marsie !

    Bei Dir passiert ja so viel so schnell, dass ich mit dem Lesen nicht mehr mitkomme;).

    Welche Zähne im UK werden herausgezogen? Vorerst die 5er, nehme ich an. Kommen die 4er auch dran?
    An und für sich geht das recht schnell, das könnte mit der veranschlagten Restzeit hinkommen.

    Hast Du das Häkchen verspeist? Nach einer positiven Nachricht von Dir folgt immer ein Hoppala,
    sollten wir doch schon gewöhnt sein;).

    Im Ernst: Ich wünsche Dir, dass alles schön klappt und dann "the never ending story" der Retainer beginnt.
    Ob wir so viele Jahre damit schaffen wie @Trinity ? Huch, wie alt wären wir denn dann.....?

    Hallo @Maria85!

    An den Schneidezähnen hab ich die ersten Veränderungen schnell bemerkt, im UK wurden sie aufgerichtet
    und intrudiert- nennt sich dann Nivellierung, sah bald schön aus.

    Bei den Mahlzähnen gilt die Faustregel für 1mm Verschiebung braucht es 1 Monat, Drehungen sind langwieriger.
    Wie geht es Dir denn mit der GNE?


    @marsie @Maria85

    Schreibe mir jeden Tag eine +/- Liste, praktisch ähnlich euren Dankbarkeitstagebüchern.
    Heute ein ++, ich glaube ich hab einen sehr guten Physiotherapeuten erwischt:).

    Liebe Grüße an Spang-ling und Neuspang- ling

    Ex- Spang-ling RM

    Danke @Chris78 für diese Wortschöpfung :D.
     
  9. marsie

    marsie Active Member

    Hi @RM2017 ,

    bei mir müssen generell die unteren Backenzähne herausgezogen werden. Wie das geht, ohne dabei die oberen weiter nach unten zu ziehen, ist mir schleierhaft. Der Zug zwischen den Gummis wirkt ja in beide Richtungen. Die oberen gehören kürzer, die unteren länger. Ich hoffe einfach mal, dass die KFO weiß, was sie tut.

    Wohin der Weg des Häkchens führt, ist offen. Dass es als Ballaststoff gedient hat, wahrscheinlich.

    Die Geschichte über den Retainer ist bei mir jedenfalls never ending (Ach Limahl :)), außer die Zähne fallen mir doch noch zu Lebzeiten aus. Was ich nicht hoffe! Die Archäologen der Zukunft sollen in meiner Urne mal ein vollständiges Gebiss finden! Genau wie bei dir!

    Zu meinen Dankbarkeitsgedanken für heute gehört auf jeden Fall der Sonnenschein. Bald gehe ich darin spazieren.

    lg
    marsie
     
  10. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo @marsie !

    Mit der Höhe der Brackets kann man Zähne auch vertikal verschieben, die Elastics helfen kräftig mit.
    Lingual-Brackets wird man aber nicht einfach abknipsen und höher oder tiefer setzen können, bei mir geschah das mehrmals.

    Wahrscheinlich wurde das bei Dir schon vorab mitberechnet.

    Bei mir half halt der Zahnarzt auch mit:).

    Jetzt musste ich Limahl googeln...lang lang ist´s her.

    Uns buddelt kein Archäologe mehr aus, zu schadstoffbelastet;).

    Keine Auas und Hoppalas bis zum nächsten Termin
    wünscht Dir
    RM
     
  11. marsie

    marsie Active Member

    Interessant, @RM2017, dass bei dir die Brackets versetzt wurden.

    Bei mir läuft das mit der vertikalen Verschiebung aber ganz ähnlich wie bei dir. Ich hab dafür jetzt zusätzlich an 6 Zähnen außen Haken bekommen, 4-er und 5-er oben (hab ich früher 5-er und 6-er geschrieben? stimmt leider nicht), und unten an den 5-ern. Außerdem hab ich oben auf dem letzten rechts einen Haken außen bekommen, mit dem er durch ein Gummiband zwischen den Zähnen gedreht werden soll. Der war schlimm, und hat sich in die falsche Richtung bewegt. Also hab ich momentan innen und außen Sachen an den Zähnenkleben, dazu eine dicke Gummikette oben und die Gummiringerl zwischen den Kiefern. Angenehm ist es nicht, und bei Sprechen hört man es. Es nervt etwas, aber peinlich ist mir das mittlerweile gar nicht mehr. Muss ich halt öfter mal was doppelt sagen.

    Ich bin gespannt, ob die Haken außen dann auch mal versetzt werden müssen. Es ist ja nicht schlimm, ich denk mir nur, so gut wird das ganze Kleberezeug für den Zahnschmelz auch nicht sein. Aber was hilft der beste Zahnschmelz, wenn die Zähne durch die dauernde Belastung rauspurzeln?

    Mir ist übrigens eingefallen, was du jetzt bist: ein emeriterter Spang-ling mit Ehrenprofessorat :)

    lg
    marsie
     
  12. RM2017

    RM2017 Active Member

    @marsie
    Ja, ich kann mir aber gut vorstellen, dass das funktioniert.
    Der letzte Zahn macht da immer Schwierigkeiten, daher werden oft Minipins implantiert, auch beim Nachschieben zum Lückenschluss.

    Gummikette ist gut, dies kündigt meist sanft ein Ende der Behandlung an.

    Zahnschmelz hält das aus, der Kleber ist weicher und wird wegpoliert.
    Das Anätzen klingt schlimm, aber ich hab mit Vergrößerungsspiegel und Brille geschaut,
    keinerlei Schäden.
    Von einer provisorischen Krone (ca 35 Jahre alt) ging ein Teil beim Abknipsen ab,
    da sah das Gold raus- aber die wäre sowieso erneuert worden.

    Ja, mit all Deinem "Zugemüse" im Mund ist die "Incognito" nicht mehr ganz so unsichtbar,
    da stehst Du aber drüber :).

    Achtung, hier spricht die verhinderte Lehrerin: emeritierte Spangeline ohne Spange mit Ehrenprofessur ;)
    Vielen Dank für die Beförderung, Feier gibt es nach Corona- Deinen Titel für Dich überlege ich mir noch.

    Deine Silikon- Wachs- Anleitung geht sowieso in die Forum - Geschichte ein.

    Am 7. Mai wird dieses "tatata" 20 Jahre alt.
    Halten wir es weiter am Leben!

    LG RM
     
    marsie gefällt dies.
  13. marsie

    marsie Active Member

    Oha, @RM2017 , denk mal über eine ehrenamtliche Lehrerinnenbetätigung für "Nach Corona" nach. So ein Genie darf man nicht verhindern :D;):)
     
    RM2017 und Maria85 gefällt dies.
  14. RM2017

    RM2017 Active Member

    Eher mache ich einen Physiotherapie- Kurs, die Theorie interessiert mich sehr, es gibt hier ein Institut, ich stehe immer vor der Auslage,
    da hängt ein Skelett :D mit Zähnen.....

    LG RM
     
    Maria85 und marsie gefällt dies.
  15. marsie

    marsie Active Member

    Das hatte einen guten KFO oder einen frühen Tod :D.
    oder ist aus Plastik.

    Warum nicht, wenn die Kosten aushaltbar sind! Wir lernen nie aus.

    lg
    marsie
     
  16. Maria85

    Maria85 Member

    Hey Marsie,

    Wie ist es denn jetzt bei dir?
    Alles noch dort wo es hin soll und es piekt nix?

    Ich frage mich ganz oft wie es jetzt wohl wäre wenn das alles da jetzt innen wäre wie bei dir.
    Oh ich bin ja ehrlich gesagt so froh es jetzt außen zu haben.
    Hut ab dass du das schaffst und so durch ziehst.

    Einen schönen Abend
    Maria
     
  17. marsie

    marsie Active Member

    Hi @Maria85 ,

    lieb, dass du nachfragst. Ich muss momentan manchmal aktiv daran arbeiten, gelassen und fröhlich zu bleiben.

    Manchmal nerven die Zähne ganz schön, mit all dem Herumgefuzzel. Nach jedem Essen und dem abendlichen Zähne putzen muss ich:
    - Munddusche verwenden
    - mit Zahnbürste putzen
    - oft noch mit Zahnwischenraumbürstchen nacharbeiten, weil die dicke Gummikette, die oben durchgehen gespannt ist, ein zusätzliches effizientes Zurückhaltesieb (da fällt mir ein "Retainer" ;-)) für Zeugs ist. An einem Kümmelkorn hab ich gefühlt eeeeeeewig gearbeitet.
    - Dann muss ich auf den letzten Zahn unten rechts Silikon kleben. Der Bogen endet zwar gleich nach dem Bracket und kann nicht mehr gekürzt werden, aber er ist spitz und kratzt. sogar meine Lieblingsassistentin hat das nicht wegbekommen.
    - Dann muss ich rechts oben aufs letzte Bracket einen großen Klumpen Wachs kleben. Das Bracket kratzt nicht, aber es steht so weit ab in den Mundraum, dass die Zunge bald weh tut.
    - dann die Elastics zwischen oben 4-er, 5-er und unten 5-er einhängen.

    Manchmal geht es schnell, aber immer öfter muss ich das Silikon oder Wachs mehrmals kleben, ich weiß nicht warum, weil ich nichts anders mache. Auch das Einhängen der Elastics ging nach 2 Tagen schnell - aber jetzt hält das Ringerl links unten nicht mehr ordentlich. Der Zahn hat sich nach innen geneigt, darum hat der Haken wohl zu wenig Halterung. Das ist erst seit gestern so. KFO macht erst wieder am Montag auf. Momentan sind die Gummis brav drin.

    Also im Büro esse ich gar nichts, Trinkjoghurt geht eh, aber Frühstück und Abendessen muss sein. Manchmal muss ich schon am Weg ins Bad laut seufzen ;-), aber es klappt letztlich eh alles. Zum Glück habe ich Gleitzeit-Arbeit!

    Ich hab gestern wieder mal versucht, auf Wachs und Silikon zu verzichten, aber nach einer Stunde war klar, dass das nicht geht. Die Zunge hat angefangen zu pochen, und ich will nicht wieder wie zu Ostern dauernd Mundisal Gel schmieren müssen.

    Sonst geht es mir aber gut, meine Zähne sind alle noch da und recht schön in der Reihe, die Lücke rechts oben fast völlig geschlossen. Es geht was weiter, das motiviert mich. Wer weiß, ob ich mit außen liegenden Brackets glücklicher wäre? Da ich aber keine Wahl mehr habe, übe ich mich in Zufriedenheit :). Heute Abend gibt es wieder heiße Schokolade mit Schlagobers!

    Schönes Wochenende!
    marsie
     
    RM2017 gefällt dies.
  18. Maria85

    Maria85 Member

    @marsie Das hört sich nach sehr viel Aufwand an bei dir bzw viel wenig haben wir mit außenliegender Spange wohl auch nicht. Nur haben wir natürlich den Vorteil alles besser sehen zu können.
    Diese Gummiketten stelle ich mir auch echt schwierig vor mit der Reinigung.
    Das du ständig irgendwo Wachs oder Silikon brauchst tut mir voll leid aber ich fühle echt mit dir mit weil in den ersten 14 Tage habe ich das auch sooooo viel benutzen müssen und wäre ohne nicht ausgekommen. Wer will schon offene, wunde Stellen im Mund. Nein Danke. Im Grunde stört das Wachs ja nicht wirklich es fällt halt nur immer wieder raus und muss dann wieder perfekt an die Stelle gehaftet werden.
    Was man nicht alles tut für die Zahngesundheit, gell.
    Wenn du dir da mal nicht die heiße Schokolade mit Schlagoberst (Sahne) verdient hast später, ganz ehrlich.

    Oh Kümmel. Bei euch gibt es in fast jedem Brot Kümmel, ich liebe es ehrlich. Meine Cousine bringt immer 5 Laiber Brot mit wenn sie her kommt, lach.

    Auf ein gutes Wochenende Marsie und das es bis Montag mit dem einhängen der Gummis weiter gut läuft.

    Gruß Maria
     
    RM2017 und marsie gefällt dies.
  19. marsie

    marsie Active Member

    stimmt, @Maria85 , das Wachs ist kein Problem, wenn es mal drin ist. Und ich habe 6 Packungen auf Vorrat und eine in jeder Tasche :). Ja, wir sorgen brav für unsere Gesundheit, hoffentlich können wir uns noch lang am Ergebnis freuen.

    Aber jetzt muss ich jammern: das linke Gummiringerl hält absolut nicht mehr. Ich hab es auch mit einem stärkeren Ringerl probiert (X-heavy), hab ich von der vorigen Gummisession noch zu Hause. Das hilft aber auch nichts. Der Haken (ist eingetlich ein kleiner runder Knopf) ist so schief nach innen geneigt, dass das Ringerl einfach nicht hält. Am Montag tauche ich wieder bei der KFO auf, dabei hatte ich ausnahmsweise mal was anderes vor.

    Hier ist meine Frage an euch: ich wollte nicht ohne Gummi bleiben, weil ich keinen Tag sinnlos die Spange tragen will und habe den Gummi unten jetzt innen am Bracket vom 5-er eingehängt. Momentan hält es. Ich denke, damit wird der Zug auf den Zahn jetzt von der anderen Richtung ausgeübt und er kippt nicht noch mehr. Und gleichzeitig zieht das Elastic die Zahnreihe nach oben, wie es soll. Kann das so falsch sein, dass ich es auch nicht bis Montag machen soll?

    danke, marsie
     
  20. marsie

    marsie Active Member

    Ich hab heute bei der KFO angerufen und gefragt, ob ich das Gummiringerl innen anhängen darf. Sie meinte, ja sicher! Die Knöpfchen außen machen sie nur deshalb, weil die PatientInnen das Einhängen innen nicht schaffen. Mir ist leider erst nach dem Telefonat eingefallen, dass ich aber vielleicht dann beiden Enden innen einhängen sollte - was nicht geht. Am 5-er ist einfach kein Haken dran.

    Also ich mach das jetzt mal weiter wie die letzten Tage. Oben außen, unten innen. So wird auf jeden Fall der Zug am Zahn im UK ausgeübt. Wenn dabei die Zähne im OK ein bisschen nach innen gekippt werden, ist das wohl weniger Problem und kann anschließend ausgeglichen werden. Die "Geradigkeit" der Zähne muss ohnehin noch einmal bearbeitet werden. Die unteren 2-er sind ein bisschen schief, neigen sich vom Zentrum weg, wohl weil ich damit so fest auf die Gummikette oben beiße.

    Der nächste reguläre Termin ist nächster Mittwoch.
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden