Eine weitere Runde - mit 35 :-)

Dieses Thema im Forum "Feste Zahnspangen" wurde erstellt von shannia, 14 November 2018.

  1. shannia

    shannia New Member

    Hallöchen, lange hab ich hier still mitgelesen. Jetzt hab ich mich dazu entschieden, mich anzumelden und hier auch etwas von meinem Senf abzugeben.

    Ich habe schon so diverse Runden bei diversen Kieferorthopäden und Kieferchirurgen gedreht. Zahnspange und Gedöns, seit ich denken kann... 2006 wurde dann mein UK "vorgezogen" mit der Dehnung der Kieferseiten und des Knochens (Eigenknochenmasse) und der OK wurde um ca. 9mm nach oben gesetzt. Mit der Zeit hab ich dann gemerkt, dass die vorderen - durch den Retainer gehaltenen Zähne - im UK sich verschieben und links hat sich eine Lücke entwickelt. Gekonnt hab ich das so diverse Jahre ignoriert, weil ich einfach keine Lust hatte, mich wieder in Behandlung zu begeben. Letztes Jahr im Dezember hab ich mich dann überwunden, wieder zu einer Kieferorthopädin zu latschen um im UK "optische Korrekturen vornehmen zu lassen". Tja, wenn es so einfach gewesen wäre. ;-))

    Das Ende vom Lied war eine erste OP im Februar um das alte Metall von 2006 mühselig zu entfernen, weil die Chirurgie damals in der Schweiz meinte, das müsse nicht raus. 2h haben die gebraucht dieses Jahr, um all die Platten und Schrauben rauszuholen. Aber am Ende war ich vom Metall befreit. Dann wurden im UK die Brackets eingesetzt.

    Schlussendlich hatte ich jetzt am 6.11 die chirurgisch unterstützte GNE, da aufgrund der "Knochennarben" (starke Verknöcherung, keine reguläre Struktur mehr vorhanden) aus 2006 klar war, dass wir eine GNE ohne OP gar nicht erst versuchen können.

    Aktueller Stand: 10 von 20 mal ist gedreht. Goofy lässt grüssen. Im UK geht die Korrektur gaaaaanz langsam voran. Meine Zähne finden das alles irgendwie nicht so geil. Aber wir machen weiter. Ab Januar werden mir dann auch im OK die Brackets geklebt und die Spange eingesetzt. Die GNE bleibt voraussichtlich noch bis März/April drin zwecks Stabilisierung. Mit dem Drehen sollte ich allerdings Ende kommender Woche fertig sein.

    Im Moment sieht einfach alles ganz ganz schrecklich aus inkl. Restschwellung von der OP. Aber ich hoffe ganz arg, dass wir den Kreuz- und leicht offenen Biss mittels Zahnspange in den Griff bekommen und ich nicht noch ein drittes Mal an meinen Kiefer rumschnibbeln lassen darf. Bei dem Gedanken weigert sich nämlich so ziemlich alles in mir.

    Nun lauf ich mit "Mut zur Lücke" in der Gegend rum, ernähre mich - wie viele von Euch - von Brei und Smoothies ;-)). Und hoffe, auf ein positives Ende in ca 2. Jahren.... das wäre schön!
     
  2. Mrcf

    Mrcf Member

    Oh! Das klingt ja mehr als mühsam und aufwendig. War es das 1. Mal nicht gut geplant oder war das nicht vorhersehbar? Lg
     
  3. shannia

    shannia New Member

    @Mrcf - wenn ich das mal wüsste. Irgendwie ging es beim ersten Mal lediglich um das Thema "Überbiss" und der wurde korrigiert. Da hat keiner davon gesprochen, dass der OK viel zu schmal ist, um die Zähne korrigiert im UK zu halten. Geschweige wurde damals irgendwas von Logopädie gesprochen. Ich war bei einem der damalig renommiertesten Chirurgen in der Schweiz, wobei ich mittlerweile glaube, dass ich einfach an zwei unfähige KOFs herangeraten bin damals. Der Erste (bei dem ich jahrelang über die Schule damals schon war) hat mir auch über Jahre hinweg nicht geglaubt, dass ich Gelenkschmerzen habe. Irgendwann hab ich mir eine Zweitmeinung eingeholt und da war dann klar, dass meine Kiefergelenke schon mit 19 total im Arsch waren. Daraufhin ging dann die Odyssee los mit OP und so. Nach der OP war ich dann dort in der KOF-Behandlung, dort wurde dann halt die Zahnstellung noch korrigiert. Die Verschiebung kam nebst des viel zu schmalen OKs scheinbar zusätzlich auch noch durch eine falsche Zungenlage... Logopädie hab ich daher auch bereits den ersten Teil durch und der zweite Teil folgt dann, sobald die GNE-Apperatur im Frühjahr 19 wieder draussen ist.

    Nun ist es wie es ist. Ich habe heute beim Nachdrehen in der Praxis aber auch klar gemacht, dass ich mich kein drittes Mal (bzw. viertes Mal, wenn man mal die komplexe Entfernung des Metalls mit dazuzählt) aufschneiden lasse im Gesicht. Ich hatte jetzt mehrmals Glück, dass nie etwas passiert ist. Eine weitere OP kommt für mich nicht in Frage. :(
     
  4. Mrcf

    Mrcf Member

    Ich finde dich da sehr mutig. Glaube nicht, dass ich mich so oft unters Messer legen würde. Und eine GNE ist ja auch kein Kinderspiel. Ich hab morgen Termin. Bin ja derzeit nur im UK bebändert und der jetzige Bogen hat meinen Zahnbogen ganz schön nach allen Richtungen bewegt. Jetzt ist mein Biss komplett daneben. Wird hoffentlich so gehören. Hab ja noch 1 Jahr vor mir. Mal sehen, was morgen so gesagt wird. Und wann ich oben meine Brackets geklebt bekomme.
     
  5. shannia

    shannia New Member

    Ich weiss nicht ob das mit Mut oder eher "Verzweiflung" zu tun hat... keine Ahnung. Du hast morgen GNE-Termin? Oder welcher Termin ist morgen? Das mit dem "nichts passt mehr" kenn ich. Ich hab jetzt z.B. knapp 3mm gedehnt und meine Zähne haben jetzt gerade noch links hinten auf EINEM ZAHNRAND Kontakt. sonst hängt da alles irgendwie in der Gegend rum... ;-)) ich denke, das wird alles schon. Auch bei dir. Ganz bestimmt.
     
  6. Mrcf

    Mrcf Member

    ...nein. Keine GNE. Missverständnis. Sorry. Meine KFO war heute ein wenig besorgt, weil sich meine unteren Schneidezähne so weit nach vorne gekippt haben. Gleichzeitig ist das derzeit die perfekte Lage meines UK. Mein lautes Knacken des Kiefergelenks ist weg.
    Sie überlegt und halt Rücksprache mit eine Kiefergelenksspezialistin. in 3 Wochen wieder dort... mehr in meinen "Tagebuch".
     
  7. shannia

    shannia New Member

    Ich gehe mal nachlesen :) Ich hoffe, der Termin wird für dich positiv.

    Ich bin leider gerade sehr genervt davon, dass der ganze Kopf "unter Spannung" steht und mir nicht mal Schokopudding schmeckt. :D Drei Kreuze, wenn Ende nächster Woche das Drehen am Gaumenteil fertig ist... danach kann es nur besser werden. Die Lücke ist jetzt auch gerade nicht das Geilste, aber ich versuch es mit Humor zu nehmen und offen damit umzugehen. Besser, als komplett verstecken zu wollen.
     
  8. shannia

    shannia New Member

    Halleluja. Ich bin fertig mit Drehen an der GNE. Jetzt kann es nur besser werden. Endlich keine Medis mehr. Meine KFO war gestern bereits sehr zufrieden und hat die GNE auch direkt versiegelt. Nun geht's also am 13.12 los mit den ersten oberen Brackets. Ich glaube, ich habe mich noch nie in meinem Leben so sehr auf eine Zahnspange gefreut wie ich es gerade tue. :)
     
  9. Mrcf

    Mrcf Member

    Klingt ja nach guten Fortschritten! Hoffe der Druck und die Spannung läst nach!
     
  10. Sunlighty

    Sunlighty New Member

    Hast du eine Hyrax mit Metallschlingen oder mit Kunststoffschienen? Hast du an Schneidezähnen Schwellungen des Zahnfleisches?
     
  11. shannia

    shannia New Member

    @Mrcf yap. Bald eine Woche ohne Dehnung..... ich bin immer noch ziemlich taub überall, aber dieser latente Schmerz ist endlich weg.... und heute wieder erster Tag arbeiten - das killt mich gerade. Aber wat muss, dat muss.

    @Sunlighty Ich habe eine Hyrax mit Metallschlingen. Bin froh, dass ich auf die Schienen verzichten kann. Es nervt so schon genug. Und Schwellungen kann ich bis dato keine feststellen. Ich putze regelmässig - u.a. auch mit Munddusche und bis dato scheint - toi toi toi - alles so zu sein, wie es sein soll.
     
  12. Sunlighty

    Sunlighty New Member

    @shannia , welche Munddusche verwendest du denn? Ich selber habe eine, aber finde den Wasserstrahl zu stark, obwohl ich die niedrigste Wasserstrahl-Stufe eingestellt habe. Auch mein Chirurg meinte eine Woche nach der OP, dass ich wegen den Wunden, wo die Nähe an dem Tag entnommen wurden, keine Munddusche verwenden soll. Deswegen habe ich es bis heute (4,5 Wochen nach der OP) keine mehr verwendet. Aber so langsam werde ich diese wohl auch wieder einsetzen.
     
  13. shannia

    shannia New Member

    @Sunlighty - Ich hab ne 20 Euro Munddusche von DM. Werde die nach der Hyrax auch nicht mehr benutzen, deswegen wollte ich eine, die günstig ist. Ich habe eine Woche nach Fäden-Entfernung mit dem Ding angefangen. Von meinem KFO und vom Chirurgen hatte ich das OK dafür. Er meinte aber auch, dass ich nach dem Entfernen der Fäden noch ne Woche warten soll, damit die Schleimhaut sich regenerieren kann.
     
  14. shannia

    shannia New Member

    So. 2 Wochen und 2 Tage nach dem letzten Nachdrehen. Endlich vespüre ich langsam eine Besserung. Das Essen geht wieder etwas leichter von der Hand - zwar immer noch nicht gut, aber wenigstens kriege ich so langsam was ähnliches wie eine Kaubewegung hin (auch wenn kaum Kaufläche vorhanden ist ^^) und der Speiseplan hat sich drastisch erweitert. Endlich wieder geliebte Nudeln.
    Ich hab wohl nicht soviel Glück wie seltene Fälle bei denen die Lücke sehr schnell wieder zugeht - hier tut sich NULL. Aber gut. Selbst an die blöde Lücke hab ich mich fast gewöhnt. Nächste Woche (heute in einer Woche) gehts dann wieder zur KFO - dann kommen die oberen vorderen Brackets rein, um die Lücke zumindest mal so einen bis zwei mm zu schliessen im ersten Rutsch. Gutes Timing. Da ich ja mit Schmerzen und Spannungen rechne, hab ich dann wenigstens 11 Tage Eingewöhnungszeit bis Weihnachten.... :)
     
  15. Mrcf

    Mrcf Member

    Na dann genieße deinen Schoko-Nikolaus und einen herrlichen Teller Pasta! Und alles Gute für die ersten Brackets... hoffe die Lücke geht halbswegs schnell zu...
     
  16. XIXI

    XIXI New Member

    Wow, das finde ich sehr mutig von dir, alles so über dich ergehen zu lassen! Ich drücke dir die Daumen, dass der Rest der Behandlung gut verläuft.
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden